Über 350 „Räbelichtli“ erhellten Erlinsbacher Strassen

Nicht einmal der aufkommende Wind und der einsetzende Regen konnte der guten Laune der Kinder etwas abhaben.

Gross ist jeweils die Vorfreude der Kinder auf den bevorstehenden Räbeliechtliumzug, welcher vom Elternverein Erlinsbach in Zusammenarbeit mit der Schule Erzbachtal organisiert wird.

Auch in diesem Jahr wurden schon einige Tage vorher in der Spielgruppe, den Kindergärten und den ersten und zweiten Klassen fleissig Räben ausgehöhlt und liebevoll mit Schnitzereien versehen oder auch kunstvolle Laternen gebastelt.

In der Hoffnung, dass Petrus wohl gesonnen sei und mit dem angekündigten Regen und Sturm zuwarten würde, besammelten sich alle Kinder am 11. November bei den jeweiligen vier Schulhäusern sowie der Spielgruppe „Paradiesli". Pünktlich um 18.00 Uhr, nachdem die Strassenlaternen gelöscht und alle Kerzen in den Räbeliechtli und Laternen angezündet worden waren, startete der Umzug mit den rund 350 Kindern.

In Begleitung der Lehrpersonen und Eltern marschierten die Kinder mit freudigen Gesichtern und strahlenden Augen singend im Sternenmarsch durch die Quartierstrassen in Richtung Schulhaus Kretz.

Nicht einmal der aufkommende Wind und der einsetzende Regen konnte der guten Laune der Kinder etwas abhaben. Gemeinsam wurde im Anschluss auf dem Schulhausplatz noch das zum Wetter passende und vom Stufenleiter angestimmte Räbelichtlilied „Verusse gaht es Lüftli...." gesungen. Noch bevor die Kinder von ihren Lehrpersonen wohlbehalten in die Obhut der Eltern übergeben wurden, durften die Kinder die von der Schule Erzbachtal offerierten und von vielen freiwilligen Helfern und Helferinnen des Elternvereins vorbereiteten Hotdogs sowie Tee entgegen nehmen.

Währendessen hatten die Frauen der Oberedler Kochrunde, das Barwagenteam sowie der Elternverein Erlinsbach alle Hände voll zu tun, um den grossen Ansturm auf die Verpflegungsstände zu bewältigen. Da niemand bei diesem Wetter mit so vielen Besuchern gerechnet hatte, waren die Bratwürste sowie die Kürbissuppe innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Dennoch blieben viele Familien noch lange im Foyer der Kretzhalle sitzen und waren freudig und angeregt in viele Gespräche vertieft.

Müde, aber zufrieden, machten sich dann auch die letzten auf den Heimweg. Zurück blieb für alle die Erinnerung an einen stimmungsvollen und schönen Räbeliechtliumzug.

Meistgesehen

Artboard 1