Die zahlreich erschienenen Mitglieder des Turnvereins versammelten sich um 9.30 Uhr auf dem Parkplatz des Schulhauses Weissenstein. Von da ging es mit dem Velo auf nach Windisch. In Vindonissa angekommen wandelten die Hobbysportler auf dem Legionärspfad auf den Spuren der alten Römer. Der Legionärspfad startete mit einem Legionärslager, darauf folgten Informationen zu den Festungen. Nach den Latrinen und der antike Wasserleitung konnte man die Thermen unter die Lupe nehmen. Den Abschluss bildete eine unterirdische Küche. Spätestens da machte sich bei allen der Hunger bemerkbar. Nach einer kurzen Lageberatung entschieden sie sich, auch kulinarisch im Stiefel zu bleiben. Da es mittlerweile zu regnen begonnen hatte, fuhren sie in Windeseile zu einer Pizzeria. Natürlich wurde dabei auch Bacchus, der Gott des Weines, auch nicht ausser Acht gelassen. Nach der Stärkung stieg die Gruppe wieder auf die Drahtesel und machten sich auf den Weg nach Hause.