Eine grosse Schar vom Turnverein Staufen haben sich bei prächtigem Wetter für die Turnfahrt beim Bahnhof Lenzburg eingefunden. Nach der Begrüssung und diversen Informationen für den Tagesablauf durch Organisator Ruedi Fischer ging es um 6.58 Uhr weiter mit der Bahn Richtung - Bern - Interlaken - Wengen. Die Platzreservationen klappten bestens. Die enormen Menschenmengen in den Bahnhöfen und Zügen vermittelten den Eindruck, die ganze Schweiz sei auf Reisen.

In Wengen teilte sich der Verein in drei Gruppen. Gruppe 1: mit der Gondel auf den Männlichen, anschliessend Wanderung auf dem Höhenweg zur kleinen Scheidegg. Gruppe 2: Bahnfahrt auf die kleine Scheidegg. Gruppe 3: Fussmarsch zur kleinen Scheidegg. Böse Überraschungen gab es bei diesem grandiosen Sommerwetter keine. Gegen Mittag trafen sich alle wieder beim Bahnhof kleine Scheidegg zum gemeinsamen Mittagessen aus dem Rucksack. Das wunderbare Panorama mit Eiger, Mönch, Jungfrau und wie sie alle heissen, entschädigten die paar Schweisstropfen locker.

Nach der Mittagspause teilte sich der Verein erneut für den Rückmarsch nach Alpiglen (Richtung Grindelwald). Wanderung ab Bahnstation Eiger Gletscher auf dem Eiger Trail, oder ab kleine Scheidegg zu Fuss oder Bahn. Der Eiger Trail, ein anspruchsvoller Wanderweg am Fusse der Eigernordwand, der ausser einer Ausnahme stetig abwärts ging, strapazierte die Beinmuskeln enorm. Dennoch, die schöne Aussicht in die Berge und Blick auf die Eigernordwand machten das Bergerlebnis zum Genuss. Für Erholung sorgte nach den Wanderungen das Restaurant Alpiglen. Wir waren uns einig, ein Tag lang in den Bergen ist wie Ferien.

Ein herzliches Dankeschön unserem Ruedi für die super organisierte und tolle Reise.