Möriken-Wildegg

Turnfahrt Männerriege Möriken-Wildegg

megaphoneLeserbeitrag aus Möriken-WildeggMöriken-Wildegg
..

Wanderung um den Gelmersee und Besichtigung der Grimselkraftwerke

Dieses Jahr hat Heinz Schärer für uns Männerriegler eine interessante Reise zu den KWO (Kraftwerke Oberhasli) im Grimselgebiet organisiert.
Verbunden mit ein paar abwechslungreichen Wanderstunden und verdientem Wetterglück,
erlebten wir zwei fantastische Tage.
Mit dem ÖV reisen wir Richtung Grimsel, und steigen bei der Haltestelle „Chüenzetännle"aus.
Nach dem steilen einstündigen Aufstieg zum Gelmersee, haben wir eine Pause nötig,und erfreuen uns an der herrlichen Bergwelt.
Bald nehmen wir die Seerundwanderung, die einige respektable Gefahrenstellen aufweist, unter die Füsse.
An steilster Felswand, erinnert eine Gedenktafel an zwei junge Männer, die am 18.Juli 1981 hier im Schnee den Erschöpfungstot fanden.
Nun folgt mit der Talfahrt der Gelmerbahn, die bis zu 106% Gefälle aufweist, wohl das Highlight des heutigen Tages.
Nach einer wackeligen Überquerung der Hängebrücke im Tal, fahren wir mit dem Postauto zurück nach Guttannen.
Nach dem Zimmerbezug im Hotel Bären, erwartet uns ein vorzügliches Nachtessen.
Bei den Einen darf ein zünftiger Jass nicht fehlen und bei den Anderen wird über Öchsligrade des „Schinznachers", und des „Goron"diskutiert.
Auch geben die Grösse der Grimselturbinen und die damit produzierten Gigawatt viel zu diskutieren.
Der zweite Tag beginnt mit einem feinen Frühstücksbuffet, das keine Wünsche offen lässt.
Es bleibt uns noch Zeit die Inschrift an der Fassade des Hotels Bären zu betrachten, wo wir
erfahren dass in früherer Zeit, das Dorf Guttannen, von zwei grossen Feuersbrünsten heimgesucht wurde.
Um 10.00 Uhr stehen wir vor dem Stollen zum Kraftwerk Grimsel 2 der KWO bereit.
Wir werden von einer symphtischen S.Dällenbach begrüsst, und von ihr mit dem Elektromobil mit 2 Anhängern in den 2,7km tiefen Stollen zu den Kavernen geführt.
Während der sehr informativen Führung erfahren wir von neun Kraftwerken die zu den KWO gehöhren, und wie diese mit Leitungen und Stollen verbunden sind. Der Grimselsee ist
der Ausgleichssee und alle 8 Stauseen sollten im Herbst gefüllt sein, und vieles mehr. Im Jahr 2008 wurden so 2264 Gigawattstunden Strom produziert.
Auf der Rückfahrt ans Tageslicht, erhielten wir noch die Möglichkeit, die berühmte Kristallgrotte, die 1925 beim Stollenbau entdeckt wurde, zu besichtigen.
Ein wahres Wunder der Natur, vor 15 Mio. Jahren entstanden, breitete sich vor unseren staunenden Augen aus.
Nach der zweistündigen Führung folgen wir dem alten Säumerweg talwärts, und finden vor Handeck eine ideale „Brätlistelle", wo wir uns bei Cervelat vom Grill und einem Glas Wein
stärken.Von einem 6 Meter hohen Felsklotz spricht unser Präsident zum Abschluss sein Dankeswort an den Organisator, und schon bald müssen wir das schöne Haslital Richtung Aargau wieder verlassen. Vielen Dank Heinz. AH

Meistgesehen

Artboard 1