Staufen

Turnfahrt Frauenturnverein Staufen

megaphoneaus StaufenStaufen
Rossweid

IMG_2027.JPG

Rossweid

Auch dieses Jahr trafen sich eine grosse Schar Turnerinnen auf dem Bahnhof Lenzburg, um an der diesjährigen Turnfahrt teilzunehmen.

Nach der kurzweiligen Bahnfahrt stieg man in Schüpfheim auf den Bus um, der uns bis Flühli fuhr. Bevor wir die Wanderung unter die Füsse nahmen, kehrten wir zum Kaffeehalt ein.

Frisch gestärkt wanderten wir los. Eine kleinere Gruppe machte einen Umweg zur Kneippanlage in Flühli. Die anderen marschierten der Waldemme entlang über Brücken und romantische Pfade weiter. Zum Mittagsrast trafen sich dann alle wieder.

Auf dem Birkenhof kurz vor Sörenberg machten wir einen längeren Halt. Im tollen Hofladen mit eigenen Produkten wurde diverses konsumiert. Die feinen Bauernhofclacés schmeckten sehr gut und die wärmende Sonne machte gute Laune. Nebst Getränken kauften einzelne aber auch Murmelisalbe und Massageöl gegen diverse Beschwerden oder vielleicht auch gegen den Muskelkater.

Wieder trennte sich die Gruppe. Die einen marschierten auf dem direkten Weg nach Sörenberg. Die anderen wanderten auf einem kleinen Umweg wieder zur Waldemme hinab und entlang und weiter auf schönen Waldwegen zum Zielort.

Im Hotel Sörenberg, unserem Nachtquartier, sassen wir zuerst noch auf der Restaurant-terasse und genossen noch etwas das schöne Wetter und den Ausblick. Nach dem Zimmerbezug trafen wir uns zum Apéro und später zum feinen Nachtessen. Nach einem kurzen Verdauungsspaziergang trafen sich einige noch in der Bar. Dann wurde es für alle Zeit schlafen zu gehen.

Nach dem reichhaltigen Frühstück wanderten einige auf die Rossweid. Der Rest fuhr mit der Gondelbahn hoch. Unsere Wanderung ging nun gemeinsam weiter. Nach einem kurzen Halt auf der Alp Salwidili und einem längeren Picknickhalt hatten wir noch eine gute Stunde zu wandern. Leider war das Wetter nicht mehr so schön. Es regnete zwar nicht, doch die schöne Aussicht war uns leider vergönnt.

Nach den Strapazen dann die ersehnte Belohnung: Ein feines Meringe im berühmten Gasthof Kemmeriboden-Bad. Ob eine grosse Portion, eine kleine Portion, mit oder ohne Clacé, allen schmeckte es vorzüglich. Leider wurde das Wetter nicht besser und es herrschten inzwischen recht kühle Temperaturen. Zum Glück aber immer noch kein Regen.

Ein paar unermüdliche wanderten dann nach Bumbach weiter. Die andere Gruppe nahm den Bus. Gut sichtbar waren die Folgen der grossen Überschwemmungen vom Juli dieses Jahres. Die Emme war ruhig und man konnte sich fast nicht vorstellen, dass dieser Bach damals zu einem reissenden Fluss anwuchs.

In Escholzmatt bestiegen wir dann wieder den Zug nach Luzern und fuhren weiter mit dem Seetaler zurück nach Lenzubrg. Jetzt regnete es. Das war uns aber egal, waren wir doch nun im Trockenen.

Dorli Fehlmann hat wieder eine schöne und unvergessliche Turnfahrt organisiert. Besten Dank!

Meistgesehen

Artboard 1