Windisch

Turnfahrt der Männerriege Windisch ins Stoos-Gebiet

megaphoneaus WindischWindisch
Die Männerriege Windisch auf dem Stoos

MRW - Turnfahrt 2014

Die Männerriege Windisch auf dem Stoos

Turnfahrt der Männerriege Windisch ins Stoos-Gebiet

Die zweitägige Vereinsreise der Männerriege Windisch führte im September 2014 nach Stoos ins Hotel Alpstubli. 30 Turner fuhren 7.30 Uhr ab Brugg mit der SBB über Zürich, Arth Goldau bis Schwyz und per Bus und Standseilbahn nach Stoos. Trotz Zugsverspätung konnte nach dem Bezug der Zimmer bald wie geplant, bei sommerlich-warmen Wetter, auf verschiedenen Routen in das einmalig schöne, innerschweizer Berg/See-Panorama gestartet werden. Eine Hauptgruppe fuhr mit der Sesselbahn zuerst auf den höchsten Punkt, den Klingenstock (1935m ü.M.) und verpflegte sich dort vor Wanderbeginn aus dem Rucksack. Ab ca. 12.30 Uhr ging es dann in kleinen Gruppen auf dem schmalen, anspruchsvollen ( mit vielen auf- und absteigenden Treppen ) aber gut ausgebauten, attraktiven Gratweg via Rot Turm, Nollen, Furgelli auf den 1922m hohen Fronalpstock. Andere Kameraden wählten Bergwanderwege von Stoos direkt -oder über die Mittelstation - ebenfalls zum Fronalpstock. Nur Martin Hofmann legte den gesamten Weg über den Klingelstock auf den Fronalpstock mühelos zu Fuss zurück und fotographierte im Vorbeigehen erst noch seine Kameraden. Oben waren alle Riegler vereint und genossen auf der Aussichtsplattform das prächtige Rundblick-Panorama zwischen Mythenregion, Hoch-Ybrig, Vierwaldstättersee, Brunnen, Rigi etc.! Vor dem Nachtessen unterhielt der Wirt(am Bass) mit seinem „Handörgelitrio“ die Gäste beim Apéro mit rassiger Ländler-Musik. Gut verköstigt klang der Abend beim gemütlichen Zusammensein, Jassen und einer Treichelnglocken-Einlage harmonisch aus. Am zweiten Tag konnte nach dem gemeinsamen Morgenessen ab 10 Uhr in kleinen Gruppen individuell gewandert werden. Besonders frequentiert wurde der Rundweg zur Alp Tröglen und der Aufstieg zur Alp Laui. Es herrschte angenehmes, sonniges Wanderwetter. Die von Rindern ausgetretenen Wiesenwege waren teilweise stakt durchlöchert und erforderten eine besondere Trittsicherheit. Alle Gruppen waren rund 2-3 Std. unterwegs, verpflegten sich aus dem Rucksack oder in einem Alprestaurant und trafen am Nachmittag wieder im Alpstubli ein. Nach einem Dessert, Kaffee oder Bier (mit Ländlermusik…!) gings über einen kleinen Dorfumgang,  z.T. vorbei an der Baustelle und Infotafel für die neue, steilste Standseilbahn der Welt, zur Stoos-Bahnstation und um 18 Uhr mit dem Bus Richtung Schwyz. Trotz SBB-Zusicherung wartete infolge einiger Minuten Verspätung der planmässige Anschlusszug in Zürich nicht, sodass die Männerriege Windisch nach einer schönen, gut organisierten Turnfahrt von Ernst Meier und Beat Muff, erst  20.23 Uhr wieder in Brugg eintraf.   

Meistgesehen

Artboard 1