Wohlen (AG)

Trompetenklasse aus Luzern in der reformierten Kirche in Wohlen zu Gast

megaphoneaus Wohlen (AG)Wohlen (AG)

Am Sonntagabend gastierte bereits zum zweiten Mal die Trompetenklasse von Professor Immanuel Richter in der reformierten Kirche in Wohlen. Der einheimische Trompeter Stefan Grüninger und seine Studienkollegin Anita Grob aus dem Toggenburg gastierten zusammen mit ihrem Dozenten von der Musikhochschule Luzern in der gut besuchten reformierten Kirche in Wohlen. Begleitet wurden sie von der jungen innerschweizer Konzertpianistin Patricia Ulrich am Flügel und an der Orgel. Das dargebotene Programm beeindruckte die zahlreich anwesenden Konzertbesucher sehr und wurde auflockernd moderiert von Sebastian Rosenberg, einem Absolventen der Musikhochschule Luzern. Es wurde von der strahlenden barocken Trompeten Sonate in D-Dur von Georg Philipp Telemann über das wohl berühmteste Trompetenkonzert der klassischen Musik, das Konzert in Es-Dur von Joseph Haydn bis zum äusserst lieblichen Lied „Rusalka: Lied an den Mond“ aus der gleichnamigen Oper von Antonin Dvorak ein abwechslungsreiches Konzert quer durch das Repertoire der klassischen Trompete geboten. Als weiterer Höhepunkt darf sicherlich das berühmte Doppelkonzert von Antonio Vivaldi für zwei Piccolo Trompeten erwähnt werden, meisterhaft vorgetragen von Professor Immanuel Richter und seinem Schüler, Stefan Grüninger. Der Wohler Trompeter ist in seinem letzten Studienjahr und wird im nächsten Sommer den Master in Pädagogik auf der Trompete abschliessen, dennoch soll die Wohler Bevölkerung auch im nächsten Jahr wieder in den Genuss eines Trompetenkonzertes in der reformierten Kirche kommen. Vorerst geht es für den jungen Trompeter jedoch mit dem Dirigierstock weiter, er dirigiert nämlich seit August den Musikverein Concordia Hägglingen und wird am kommenden Samstag 7. November mit dem Verein das erste Konzert bestreiten.

Markus Steimen

Meistgesehen

Artboard 1