Spreitenbach

Trainingswoche vom Velo Club Spreitenbach auf der Insel Mallorca

megaphoneaus SpreitenbachSpreitenbach
20150429_093739.jpg

20150429_093739.jpg

Am Samstag, 25. April 2015 folgten 16 Mitglieder vom Velo Club Spreitenbach dem Ruf unseres Organisators Feurer Hansjörg, um unsere traditionelle alljährlichen Veloferien gemeinsam zu verbringen. Wir versammelten uns am frühen Nachmittag im Flughafen Kloten, wo wir das Flugzeug zur spanischen Insel Mallorca bestiegen. Pünktlich hob der Airbus 320 von der Startpiste ab. In Palma de Mallorca wurden wir von unserem Anbieter Zollinger Sport mit einem Bus abgeholt. Da wir relativ spät im Hotel ankamen, konnten wir unsere Miet Velos erst am Sonntagmorgen beziehen. Das Wetter verwöhnte uns an diesem Morgen auf das Feinste. Wir waren natürlich alle gespannt auf unsere erste Tour. Wir vom Club stellten unseren Mitgliedern 3 Tourenleiter zur Verfügung. Die Speedgruppe mit Feurer Hansjörg, die gemächlichere Gruppe mit Haller Andy und zum Schluss die obergemächliche Gruppe, geleitet von Mir, Tobler Walti. So konnte jedes Mitglied, je nach seinem Trainingsstand in einer Gruppe, wo es sich wohlfühlte, einreihen. Ich nahm zwei „Mädels“ unter meine Fittiche. Vom 4. Tag waren wir bereits zu fünft. Wir hatten uns zur Aufgabe gemacht, die verschiedenen vorhandenen Velo Wege zu entdecken und zu befahren. Vorbei an entzückenden Naturwiesen, bespickt mit wunderschönen roten Mohnblumen, oder an versteckten Fincas vorbei war dies die Belohnung meiner Begleiter und meiner Wenigkeit. Da war ein Velo weg, den wir sicher so vier Mal während der Woche befahren hatten. Immer vor unserer Abfahrt wurde diese Route von den „Mädels“ gewünscht. Und ich baute die Route natürlich in meiner Tour ein. Angeschriebene Häuser, sprich „Spüntli“, durften wir nicht ausser Betracht lassen. So wurde nach ca. 20 Kilometern eingekehrt und man sprach unter der herrlich strahlenden Sonne über Gott und die Welt. Also mir persönlich und wahrscheinlich auch meinen „Girls und Bois“ waren hell begeistert von unserem herrlichen und sonnigen Aufenthalt auf Mallorca. Über die Meinung unserer beiden schnelleren Gruppen kann ich Euch leider keinen Kommentar abgeben. Aber sie hinterliessen nach ihren Touren am „Gländer“ sprich „Spüntli“ in Sant Jordi wo wir uns alle nach den Touren trafen, um unsere Erlebnisse weiter zu geben, einen sehr guten Eindruck. Einen speziellen Dank möchte ich unserem Organisator Feurer Hansjörg hinüberbringen. Er hatte doch etliche Fronstunden für die Organisation unserer unvergesslichen Veloferien investiert. Dies ist bei Gott nicht selbstverständlich. Liebe Leser und Leserinnen. Vielleicht habe ich Euch das Velofahren ein bisschen schmackhaft gemacht. Also bei unserm Club in Spreitenbach wird die Kameradschaft riesengross geschrieben. Wenn sich jemand ernsthaft interessieren sollte, so kann er oder sie sich im Internet unter www.veloclub-spreitenbach.ch orientieren.

                                                                                                                                             Walti Tobler

Meistgesehen

Artboard 1