38 Personen (19 Erwachsene und 19 Kinder zwischen 10 Monaten und 12 Jahren) genossen eine herrliche Ferienwoche am Schamserberg im Bündnerland. Vier Tage ungetrübtes Spätsommerwetter und ein leicht verregneter Freitag verwöhnten die Teilnehmer der Familien-Ferien-Woche. Zum zweiten Mal haben die Reformierten Kirchgemeinden Brugg und Windisch ein solches Lager angeboten und zahlreiche Anmeldungen erhalten.

Das Leiterteam (Pfr. Bandixen aus Windisch, Susanne Hoffmann und Pfr. Rothfahl aus Brugg) konnte immer auf freudiges Mitmachen zählen, ob es nun auf Spaziergänge ging oder ins Andeerer Thermalbad, auf einen Postenlauf rund ums Dorf oder einen Grill-Zmittag im Freien. Einen Tag um den anderen wuchs die Gemeinschaft enger zusammen.

Das einfache, grosszügige und sehr familienfreundliche Hotel Piz Vizàn erwies sich als ideale Unterkunft. Es ist ruhig und schön gelegen. Die Kinder hatten Platz genug für Bastel- und Spielrunden, und die Erwachsenen freute es sichtlich, sich jeden Tag an einen gedeckten Tisch setzen zu können.

Träumen und Träume einfangen war das Thema dieser Woche, das die beiden Pfarrer in den täglichen Abendbesinnungen in der Wergensteiner Dorfkirche zu vertiefen wussten. Ob nun einige Brugger und Windischer von Wergenstein träumen?