Würenlos

Träff 55 plus des Vereins Alterszentrum Würenlos

megaphoneaus WürenlosWürenlos
Vortrag von Bruno Brader

Bruno Brader

Vortrag von Bruno Brader

Als wahres Multitalent entpuppte sich Bruno Brader in der Alten Kirche. Zwischen seiner Erzählung aus seinem vielseitigen Leben sang er als Prinz von Arkadien aus der Operette „Orpheus in der Unterwelt“ und als Minnesänger aus dem Festspiel der 1100 Jahr-Feier in Würenlos im Jahr 1970.

Geboren am 5.12.39 wuchs Brader mit zwei jüngeren Geschwistern im Albisgüetli in Zürich auf. Er besuchte das Gymnasium in der Klosterschule in Einsiedeln und sang als Sängerknabe im Chor. Bald erkrankte er jedoch an Tuberkulose und musste zur Kur nach Davos. Danach kam er die Sekundarschule in Zürich und anschliessend in die Kunstgewerbeschule und absolvierte eine Schriftsetzerlehre.

In der Tanzschule lernte er seine Frau Vreni kennen und sie bezogen ein Bungalowhaus in Würenlos, wo sie noch heute leben. Zwei Knaben wurden ihnen geschenkt, Reto und Urs.

Brader liebt den Gesang. Er sang im Kirchenchor, später in verschiedenen Operetten. Auch Theaterspielen gehörte zu seinen Hobbys. Unter der Regie von Anneliese Romanelli trat er in mehreren Theatern auf und im Mysterienspiel „Adam wo bist du“ von Josef Rennhard spielte er im Jahr 2001 den Narren.

Auch politisch war Brader als Gemeinderat und Schulpflegepräsident tätig und half bei der Würenloser Ortsgeschichte beim Umbruch mit. Brader übernahm 1980 mit seiner Frau die Offsetdruckerei seines Schwiegervaters und kam als KMU in den Verwaltungsrat der Raiffeisenbank. Ihre Druckerei spezialisierte sich auf die Herstellung von Kreditkarten.

Seine zwei Enkel, Ferien und Reisen seien jetzt im Alter mit seiner Frau das Allerschönste und mit Turnen halte er sich fit. Auch das Kochen zwei Mal die Woche gehöre dazu. In Würenlos fühlen sie sich auch heute noch sehr wohl und gut aufgehoben.

Alexandra Zihlmann

Meistgesehen

Artboard 1