Es war am Samstag, 14. September 2013. Der Car stand für die pünktliche Abfahrt um 7.30 Uhr bereit. Mit Frau Inge Glanzmann am Steuer ging es los Richtung Beromünster. Sie gab die Anweisungen für Sicherheit und Bequemlichkeit und wünschte gute Fahrt auf die Reise, welche durch Hans-Jürg Ruf organisiert worden war. Umleitungen brachten Abwechslung in die Route und so ergab ein morgendlicher Panoramaausblick von Römerswil auf die dunklen Voralpen und die frisch verschneite Alpenkette einen herrlichen Eindruck. Eine leichte Föhnstimmung begünstigte das Bild. Der erste Halt im Hotel Sonne in Einsiedeln war sehr willkommen. Der Vorplatz der Wallfahrtskirche ist zur Zeit mit einer Tribüne für das grosse Welttheater ausgefüllt. Nach der Morgenkühle bei der Abfahrt spendete jetzt eine herbstlich anmutende Sonne angenehme Wärme.

Die Zeiten für Fahrt und Aufenthalte waren so bemessen, dass nie Eile nötig war. Um 11 Uhr ging es weiter, langsam, hinter einem Alpabzug, dem Sihlsee entlang, und dann über diejenige Brücke, neben welcher eine neue im Bau ist. Sattelpasshöhe 1190 m ü.M. war bald erreicht und weiter ging es zum Wägitalersee, wo im Hotel Stausee in Innerthal für unser Mittagessen 30 Gedecke vorbereitet waren. Und wie war das Menu? So gut: gemischter Salat, Braten, Kartoffelgratin, Gemüsse und Dessert. Separat dazu Getränke nach eigenem Wunsch. Am Tisch des Berichterstatters war es Montepulciano d’Abruzzo. Das Essen mit allem Drum und Dran ist schliesslich ein ganz wichtiger Bestandteil einer Vereinsreise, an den man sich stets noch genau zu erinnern vermag. In unserem Fall ist es eine sehr positive Erinnerung.

Der eindrückliche Blick auf den erst spiegelglatten, dann leicht vom Wind gekräuselten See, war ein Genuss und das Wetter blieb uns gut gesinnt. Es blieb Zeit für einen Spaziergang  und für eine Zeichnung, bis um 15 Uhr die Rückfahrt via Siebnen und Hirzel nach Abtwil erfolgte, wo im Hotel Weisses Kreuz nochmals eingekehrt wurde. Der Himmel hatte sich offenbar nur für uns vorübergehend herausgeputzt und für sehr schöne, spätsommerliche Stimmungen gesorgt.

Bei der Ankunft in Oberkulm gab es wieder einige Regentropfen, aber was macht das schon! Auch die diesjährige Vereinsreise fand einen guten Abschluss. Ein Dankeschön geht an alle, die dazu beigetragen haben.

Fritz Burkhard-Cattaneo