In den letzten Jahren erfreut sich das Ortsmuseum Untersiggenthal einer steigender Besucherzahl. Für Firmenanlässe, Klassenzusammenkünfte und Verwandtentreffen ist das Ortsmuseum ein beliebter Ort geworden. Auch Schulklassen besuchen das Museum gerne im Rahmen des Heimatkundeunterrichtes. Bei den zweimal jährlich wechselnden Sonderausstellungen werden jeweils neue Themen ausgesucht die immer wieder ein neues Publikum ansprechen. Seit der Eröffnung des Ortsmuseums Untersiggenthal wurden bereits 58 verschiedene Sonderausstellungen durchgeführt.

Am Sonntag, 30. Sept. 2012 startete im Ortsmuseum die neue Sonderausstellung „total verstrickt“.
Die Ausstellung ist auf grosses Interesse gestossen und hat einer Vielzahl von Besuchern einen Einblick in die kreativen Möglichkeiten des Strickens gezeigt.  Die Strickfrauen zeigen den Besuchern gleich vor Ort wie die Techniken angewendet werden.
<<Wir Strickfrauen probieren mit Freude alte und neue Stricktechniken aus und entwickeln sie weiter. Der Kombination von Mustern, Formen und Farben sind keine Grenzen gesetzt. Wir möchten Sie mit unserer Begeisterung anstecken und freuen uns auf Ihren Besuch>>, so Rosmarie Güller als Leiterin der Strickgruppe Untersiggenthal. Das Stricken hat sich stark gewandelt, vom Notwendigen Wärmenden zum freudvollen Verarbeiten von heutigen Materialien und ausgeklügelten Stricktechniken. Als erste Strickart wurde Rosmarie Güller auf Patchworkstricken aufmerksam. In Kursen bei Horst Schulz liess sich die ehemalige, langjährige Untersiggenthaler Handarbeitslehrerin für das bunte Stricken von Quadraten und anderen Patchworkformen begeistern. Auf Anfrage des katholischen Frauenbundes hat Rosmarie Güller in einem Kurs <<das neue Stricken>> vermittelt. So startete im Jahr 1999 die Strickgruppe. Heute sind es zehn Frauen aus der Region Baden die miteinander stricken. Dabei treffen sie sich jeweils im Frühling und Herbst an einem Nachmittag zum Ausprobieren und Präsentieren von Doppelstricken, Perlen einsticken, verkürzten Reihen und anderem.
Die vielfältige Ausstellung und die PowerPoint Präsentation von Gabi und Nicole Vogt bringen den Besuchern dieses traditionelle Hobby näher. An allen Sonntagen können Kinder und Erwachsene Fingerstricken ausprobieren. Der Eintritt ist frei und auf Voranmeldung sind Gruppen auch ausserhalb der Öffnungszeiten herzlich willkommen. Falls auch Sie mit einem speziellen Hobby im Museum ausstellen möchten erteilt Ihnen Marcel Meier unter Tel. 079 290 56 87 oder mtmeier@hispeed.ch gerne weitere Auskünfte.

Öffnungszeiten und Aktivitäten an den

Ausstellungstagen

Sonntag, 4.11.12,         14 – 16 Uhr Verkürzte Reihen

Sonntag, 2.12.12,         10 – 12 Uhr Perlen einstricken

Sonntag, 6.1.13,           14 – 16 Uhr Patchwork

Sonntag, 3.02.13,         10 – 12 Uhr Doppelstricken

Sonntag, 3.3.13,           14 – 16 Uhr Finissage

Fingerstricken findet an allen Sonntagen statt

Ortsmuseum Untersiggenthal