Stein (AG)

Topresultat der Jugendriege Stein am Eidg. Turnfest in Biel

megaphoneaus Stein (AG)Stein (AG)
Jugendriege Stein

Jugi alleine.jpg

Jugendriege Stein

Gegen 80 Kinder, Jugendliche und Leiter fanden sich am letzten Samstagmittag am Steiner Bahnhof ein, mit dem Ziel Eidgenössisches Turnfest in Biel. Zusammen mit rund 17‘000 anderen Jugikindern wollten sie sich am grössten Breitensportanlass der Schweiz messen. Trotz der grossen Teilnehmerzahl verlief die Fahrt nach Biel erstaunlich ruhig. Sofort nach Ankunft auf dem Festgelände wurden die Zelte im Base Camp bezogen. Mit dem Wichtigsten bepackt, verzog sich die Schar dann sofort auf das Wettkampfgelände.

Jugendriege Stein, 5. Rang in der 1. Stärkeklasse mit 28.26 Pkt.

Ihren Wettkampf begann die Jugendriege mit der Pendelstafette, 30 Sprinter aufgeteilt in zwei Riegen. Da es den Leitern nicht gestattet war, die Kinder direkt auf der Laufbahn zu betreuen, mussten sie ohne Unterstützung den richtigen Zeitpunkt des Starts finden. Dies gelang nicht allen optimal. Trotz einem kleinen Abzug war der Auftakt mit 8.89 Pkt. geglückt. Die Kugelstösser, die gleichzeitig im Einsatz standen, sorgten mit sehr guten 9.54 Pkt. für den Ausgleich. Im 2. Wettkampfteil überraschten die 28 Ballwerfer mit der Traumnote von 9.87 Pkt. Gleich 20 der angetretenen Werfer erreichten die Maximalnote 10.00 Pkt., davon alle 5 Mädchen. Die 5 Weitspringerinnen erreichten mit ihren Weiten 9.00 Pkt. und im Hindernislauf kamen nochmals 9.19 Pkt. dazu. Abgeschlossen wurde der Vereinswettkampf in der 1. Stärkeklasse mit Steinstossen, Unihockeyparcour und dem 800m-Lauf. Die Steinstösser, in den letzten Jahren Garant für hohe Noten, enttäuschten auch diesmal nicht. Die 15 Stösser und Stösserinnen konnten mit 9.78 Pkt. brillieren. Im Unihockeyparcour waren die Leiter gefordert, waren doch gleichzeitig 30 Kinder zu betreuen. Trotz ein paar Fehlschüssen, sorgte die sehr gute Note von 9.51 Pkt. für zufriedene Gesichter. Ein Highlight war aber sicher der 800m-Lauf. Die 2 Läuferinnen und die 2 Läufer konnten sich von Beginn weg an das antrainierte Lauftempo halten und nach einem beherzten Schlussspurt mit Topzeiten einlaufen. Die beiden Jungs, Fabio und Alex, erliefen sich dabei die Maximalnote 10.00 Pkt.

Mädchenriege Stein, 4. Stärkeklasse 25.39 Pkt

Auch die Mädchenriege startete mit der Pendelstafette (8.67 Pkt.) in den Wettkampf. Im 2. Wettkampfteil folgten Ballwurf (9.49 Pkt.), Kugelstossen (9.27 Pkt.) und Hindernislauf (6.44 Pkt.). Im abschliessenden 3. Teil sorgten die Weitspringerinnen für 8.58 Pkt. und der Unihockeyparcour ergab zum Schluss die Note 9.11 Pkt. Das Gesamttotal von 25.39 Punkten reichte zum guten 27. Rang von 81 Riegen.

Nach dem Wettkampfende und einer kurzen Erfrischung ging es gemeinsam zum Nachtessen und danach zum ersehnten Ausgang auf dem Festgelände. Auch da waren die Leiter gefordert, immer alle im Blickfeld zu behalten. Wie vom Leiterteam erwartet, folgte dann die kurze (oder lange) Nacht. Jedenfalls verlief der Sonntag an der Bieler Beach viel ruhiger als gewöhnlich. Auch die Heimfahrt im Zug verschliefen die Meisten. Mit dem Empfang am Bahnhof durch Eltern und Vereinsmitglieder konnte das Eidgenössische in einem würdigen Rahmen abgeschlossen und die müde Kinderschar wieder in die elterliche Obhut abgegeben werden.

Weitere Resultate unter: www.tvstein.ch

Walter Leimgruber jun. aus Stein

Meistgesehen

Artboard 1