"Wenn wir schon gerade dabei sind...", sagten sich wohl Ramon Pfändler, Florian Zurfluh und Simon Zurfluh und starteten am 11. Mai am Tomodachi Kata Cup in Wilen. Dieses Jahr konnte das junge Team aus Wettingen bereits an der Karate Schweizermeisterschaft und der Weltmeisterschaft in Holland ihr Können demonstrieren und auch an diesem Turnier mit internationalen Teilnahme sollten sie nicht enttäuschen. 

Der Tomodachi Cup wird nach dem K.O.-System ausgeführt: Zwei Kataläufer zeigen nacheinander ihre Kata und am Ende entscheiden die Schiedsrichter, welcher eine Runde weiter kommt. 

In der Team-Kategorie trafen sie gleich zu Beginn auf die  erfahrene Kollegen aus Kriens, welchen sie an der Schweizermeisterschaft noch den ersten Rang überlassen mussten. Dieses Mal trugen sie jedoch den Sieg davon und traten daraufhin im Finale gegen das Spitzenteam aus dem Shinkyokushin an. Hier bestätigten sie noch einmal ihre Leistung von der WM und eroberten den 1. Rang.

In der Kategorie Einzeln hatten Ramon und Simon leider Pech bei der Auslosung. Früh mussten sie gegen den späteren Gewinner aus Schweden antreten und sich leider geschlagen geben. Florian schaffte es bis ins Finale, wo er ebenfalls auf den Kataläufer aus Schweden traf und unterlag. Somit erreichte er den hervorragenden 2. Platz.