Frick

Tennisclub Frick investiert in den Nachwuchs

megaphoneaus FrickFrick
Haben Spass: Andreas Schmid (rechts) mit einigen der TCF-Junioren

Tennis.jpg

Haben Spass: Andreas Schmid (rechts) mit einigen der TCF-Junioren

Der Tennisclub Frick (TCF) investiert in die Nachwuchsarbeit: Seit 2005 bietet der Club unter der Leitung von Juniorenobmann Guido Bleuel und seinem Team ein Wintertraining an. Für die jüngeren Kids (ab fünf Jahren) geht es jeweils am Samstagmorgen in der Dreifach-Turnhalle in Gipf-Oberfrick zur Ball-Sache, die älteren Kinder und Junioren (ab neun Jahren) feilen am Samstagnachmittag im Sportcenter Bustelbach in Stein an Technik und Spielvarianten.

Der Erfolg gibt dem TCF bei seinen Nachwuchsbemühungen Recht: Seit der ersten Austragung 2005 nimmt die Zahl der Kids von Jahr zu Jahr zu. Allein das Nachmittagstraining in Stein besuchen in diesem Jahr 40 Junioren – neuer Rekord. «Das ist eine äusserst erfreuliche Entwicklung», meint Guido Bleuel. «Dank der intensiven Mitarbeit von Andreas Schmid konnten wir noch ein zusätzliches Training anbieten.» Derzeit besuchen 36 Junioren das Sondertraining an einem Montag, Mittwoch und Freitag im Sportcenter Bustelbach.

Natürlich legt sich der TCF für die grössten Nachwuchshoffnungen noch zusätzlich ins Zeug: «Für die talentiertesten Junioren haben wir neu eine Kids-Förderungsgruppe gegründet», erklärt Bleuel. Zurzeit trainieren in dieser Gruppe vier Jugendliche im Alter von acht bis zehn Jahren jeweils eineinhalb Stunden an einem Mittwochnachmittag und Samstagmorgen unter der Leitung von Andreas Schmid. Damit es in möglichst vielen Matches heisst: Spiel, Satz und Sieg Tennisclub Frick.

Thomas Wehrli

Meistgesehen

Artboard 1