SVP Niederlenz für Sanierung des Dorfrains

SVP Niederlenz für Sanierung des Dorfrains

SVP Niederlenz für Sanierung des Dorfrains

Die Teilnehmer der Orientierungsversammlung werten das Ergebnis der Referendumsabstimmung zur Gemeindefusion mehrheitlich positiv, weil damit der Entscheid der Gemeindeversammlung bestätigt und diese Institution in ihrer Form gestärkt wird.

Gemeinderat Thomas Hofstetter stellte das Projekt für die Strassen- und Kanalisationssanierung im Bereich Dorfrain und Stationsweg vor. Mit der geplanten Verlängerung des Gehsteigs auf der Nordseite bis zur Grienstrasse kann die Sicherheit für die Fussgänger erhöht werden. Die Frage nach dem richtigen Standort für einen Fussgängerübergang wird im Rahmen der Detailplanung noch beurteilt werden müssen. Eine grosse Verbesserung bringt auch die neue Einmündung des Stationswegs in den Dorfrain. Die Versammlung empfiehlt, den Kreditantrag an der Gemeindeversammlung gutzuheissen. Hingegen wird der Planungskredit für die flächendeckende Einführung von Tempo 30 von den Anwesenden mit einer grossen Mehrheit zur Ablehnung empfohlen. Diese Verkehrsberuhigungsmassnahmen werden im heutigen Zeitpunkt als nicht vordringlich erachtet. Gemeindeammann Maurice Humard stellte abschliessend den Überweisungsantrag von Beat Steiner in Bezug auf das Grundstück oberer Steinler (Mörikerstrasse/Zwingsteinweg) vor. In der versammelten Runde herrschte aber die Meinung vor, dass die Gemeinde mit dem Verkauf vom Grundstück oberer Steinler zuwarten soll, da im Dorf bereits verschiedene andere Überbauungen geplant sind.

eko

Meistgesehen

Artboard 1