Anlässlich der Mitgliederversammlung der SVP Mellingen von vergangener Woche nahmen die zwei Gemeinderatskandidaten Daniela Koller (parteilos) und Hansjörg Zimmermann (CVP) die Gelegenheit war und stellten sich und ihre Ziele den zahlreich erschienenen Mitgliedern vor. Bei der anschliessenden Diskussion über die aktuellen und zukünftigen Themen, welche Mellingen betreffen werden, konnten beide Kandidaten durch ihre sympathische und gewinnende Art überzeugen. Sie zeigten sich hoch motiviert, die angehenden anspruchsvollen Aufgaben für das Wohl Mellingens anzugehen und zu bewältigen. Obwohl es nur einen Sitz zu besetzten gilt, haben sowohl Daniela Koller wie auch Hansjörg Zimmermann ihre Stimme an der kommenden Wahl verdient!

In den Pressemitteilungen der letzten Woche konnte entnommen werden, dass die Kosten der Umfahrung Mellingen von ca. 20 - 25 Mio auf neu 41,8 Mio gestiegen seien. Betrachtet man die Zahlen jedoch genauer, sieht man, dass sich die reinen Baukosten weiterhin im Rahmen von ca. 25 Mio bewegen. Die restlichen Kosten ergeben sich durch flankierende und landwirtschaftspflegerische Massnahmen, welche in der ursprünglichen Kostenschätzung gar nicht einbezogen waren. Auf der Prioritätenliste des Kantons ist die Umfahrung Mellingen weiterhin auf gleicher Position und wird als Bauwerk mit hoher Priorität eingestuft, was massgebend für den schnellen Bau der Umfahrung ist! Der Bau von nur einer Etappe steht auch bei den Projektverantwortlichen und dem Kanton als Bauherrn nicht zur Diskussion! Wer in den letzten zwei Wochen während den Hauptverkehrszeiten durch Mellingen gefahren ist, konnte sich selber davon überzeugen, dass die geplante Umfahrung bis zur Lenzburgerstrasse dringend realisiert werden muss. Die Projektmappe liegt während den Büroöffnungszeiten auf der Gemeindekanzlei auf. Nehmen sie die Gelegenheit war und überzeugen sie sich selbst von diesem grossartigen Projekt. (rke)