Am Donnerstag, 29.08.2013, trafen sich die Kandidatinnen und Kandidaten der SVP Brugg zur 2. Einwohnerrats-Wahlsitzung im Restaurant Dolce Vita. Im stimmungsvollen Keller-Gewölbe wurden den 18 Kandidierenden durch die Vertreter des Wahlkomitees einen Rückblick auf die bisherigen und einen Ausblick auf die kommenden Wahlaktivitäten geboten. Erfreut hielt das Wahlkomitee dabei fest, dass es der SVP Brugg wiederum gelungen ist, ein breites Spektrum an motivierten Kandidatinnen und Kandidaten zu gewinnen, welche sich im Einwohnerrat für eine bürgerliche Politik stark machen wollen. Nicht nur unterschiedlichste Berufsgruppen finden sich auf der Liste 2 der SVP, auch sämtliche Altersgruppen werden vertreten sein. Dass die Politik der SVP insbesondere auch von den Jungen goutiert wird, zeigt sich darin, dass 7(!) der 18 Kandidierenden ihr 30. Lebensjahr noch nicht erreicht haben. Doch nicht nur die Kandidierenden standen im Mittelpunkt der Versammlung, auch die Politik der SVP wurde thematisiert. So ist die SVP Brugg bestrebt, sich als Ortspartei für eine konsequent bürgerliche Politik einzusetzen und sich aktiv an der Mitgestaltung der Zukunft der Stadt Brugg zu beteiligen. Ihr politisches Handeln und ihre Entscheidungen sollen dabei stets daran gemessen werden, ob sie zweckmässig, massvoll und sinnvoll sind. Die SVP Brugg freut sich, ihre Verantwortung als bürgerliche Kraft im Parlament wahrzunehmen. (TH)