Professor Martin Killias, Strafrechts-Experte, kommt am Dienstag, 19. August 19.30 Uhr in den Gasthof Sonne nach Windisch. Er plädiert bekanntlich für erhärtete Fakten als Grundlage von Massnahmen laut Strafgesetz. Er trifft aber auf Ideologien, unbewiesene Behauptungen, nicht hinterfragte Glaubenssätze. Ideologien jedoch schalten logisches Denken aus.

In der Diskussion mit Professor Killias dürfen ohne Tabus alle Themen angesprochen werden, auch Luxussettings bei Jugendlichen und deren Wirkung im Vergleich zu anderen Massnahmen. Gibt es in der Schweiz genug griffige Gesetze, die von den Gerichten bloss konsequent angewandt werden sollten oder braucht es weitere Paragrafen? Sollen sich europäische Gerichte in Schweizer Urteile einmischen dürfen? Kann „globale Solidarität“ rechtfertigen, den Rechtsstaat und dessen Strafgesetz auszuhebeln?

In dieser „Arena“ soll nicht nur passiv zugeschaut werden. Es ist erlaubt und erwünscht, dem Experten alle Fragen zu stellen, die uns beschäftigen, erzürnen, den Kopf schütteln lassen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und eine angeregte Diskussion!

SVP Windisch