Birr

Stolz und erleichtert über den Berufsabschluss

megaphoneaus BirrBirr
Ziel des Berufsbildungsheims Neuhof ist, dass die Jugendlichen den Neuhof mit einer abgeschlossenen Lehre verlassen.

Ziel des Berufsbildungsheims Neuhof ist, dass die Jugendlichen den Neuhof mit einer abgeschlossenen Lehre verlassen.

Das Berufsbildungsheim Neuhof freut sich über acht erfolgreiche Lehrabgänger. Um dem Berufsabschluss der Jugendlichen Wertschätzung entgegen zu bringen und die BAG-Vorlagen einzuhalten, hat der Schulleiter Beat Thomé eine kleine Feier in einem sehr engen Rahmen organisiert. Anstelle von Eltern und Bezugspersonen waren die Betriebsleiter und Ausbildner sowie eine Delegation Sozialpädagogen anwesend.

Für die acht Jugendlichen geht mit der Berufsausbildung ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende. Die Lehrabgänger erhielten am 2. Juli im grossen Saal auf dem Neuhof ihre Fähigkeitsausweise. Diese wurden von der/dem jeweiligen Betriebsleiter/-in übergeben und gingen an: einen Schreinerpraktiker EBA (eidg. Berufsattest) und einen Schreiner EFZ (eidg. Fähigkeitszeugnis), einen Maler EFZ, einen Landwirt EFZ, zwei Gärtner EBA mit Fachrichtung Gartenbau und zwei Küchenangestellte EBA. Drei Jugendliche hängen nun gleich die EFZ-Lehre an und bleiben nochmals für zwei Jahre auf dem Neuhof.

Gesamtleiter Daniel Büchi gratuliert den jungen Berufsleuten zu ihrem Erfolg und lobt die erbrachte Leistung. Ein Jugendlicher hat es sogar sechs Jahre auf dem Neuhof ausgehalten. Mit der Neuhofzeit sei es ein bisschen ähnlich wie mit Corona meinte er: Mit dem Eintritt im Neuhof war plötzlich war alles anders für die Jugendlichen. Andere Bezugspersonen, die bestimmen, eingeschränkter Ausgang und man wird beaufsichtigt und kann nicht mehr machen was man will. Doch nach dem Lock Down und der Durststrecke dürfen die Jungs nun stolz die wohlverdienten Fähigkeitsausweise in der Hand halten. Darin steht übrigens nichts von Corona, beteuert der Schulleiter. Die Freiheit kommt wieder, für die Lehrabgänger gehen neue Türen auf. Sie sollen Sorge tragen zum Abschluss, damit die Fallzahlen nicht wie bei Corona wieder steigen. Bei einem reichhaltigen Apéro der hauseigenen Gastronomie erhielten die Lehrabgänger Geschenke von den Lehrbetrieben, lobende Worte und Gratulationen.

Das Fähigkeitszeugnis ist das Resultat von viel Engagement und Bemühung. Ein grosser Dank gebührt allen Mitarbeitenden des Neuhof, die einen wichtigen Beitrag zum erfolgreichen Abschluss geleistet haben, welcher dieses Jahr leider an der Feier nicht persönlich übermittelt werden konnte.

Auf die Lehrabgänge folgen neue Lernende

Das Berufsvorbereitungsjahr auf dem Neuhof haben 12 Jugendliche besucht und sich für eine zwei- bis vierjährige Berufsausbildung in einem der internen Betriebe entschieden. Ziel des Berufsbildungsheims ist es, dass die Jugendlichen den Neuhof mit einer abgeschlossenen Lehre verlassen. Das Ausbildungsangebot besteht aus den neun Betrieben Malerei, Metallbau, Schreinerei, Gärtnerei, Gartenbau, Floristik, Landwirt, Gastronomie und Betriebsunterhalt.

Meistgesehen

Artboard 1