Trimbach

Stimmungsvolles Adventskonzert

megaphoneaus TrimbachTrimbach

«Alle Jahre wieder» findet das traditionelle Adventskonzert der Musikschule Trimbach in der reformierten Johanneskirche in Trimbach statt.

Die feierliche Atmosphäre der reformierten Kirche ist immer eine schöne Plattform für das Adventskonzert der Musikschule und lockt jeweils sehr viele Konzertbesucher an.

Eröffnet wurde das Konzert durch die Ukulelenschüler von Paolo Beghini, welche ihre Konzertpremiere mit Bravour meisterten.

Mit den bekannten Weihnachtsliedern «Süsser die Glocken nie klingen», dargeboten durch die Akkordeonschüler, «Jingle Bells» (Violine) und «Marsch der drei Könige», vorgetragen durch die Gitarrenschüler wähnte sich manch einer in Gedanken bereits unter dem Weihnachtsbaum.

Mit stimmungsvollen Melodien aus Schottland stellten anschliessend die Gitarrenschüler von Pascal Klinger ihr Können unter Beweis.

Die Violinenschülerinnen von Matthias Sager gaben im Anschluss das Stück «Auld lang syne» mit klarer Intonation zum Besten.

Den Abschluss des Konzertteils mit Melodien aus Schottland machte das gemischte Ensemble unter der Leitung von Theresa Lehmann mit einer sehr authentischen Aufführung von «Highland Cathedral».

Im Anschluss nahm Livia Liesch das Publikum mit ihren Klavierklängen auf eine schöne Reise in Chihiros Zauberland mit. Lorena Hosner und Silja Müller gaben gemeinsam mit ihrem Lehrer Matthias Sager einen Teil aus Vivaldis «Vier Jahreszeiten» zum Besten. Der Vortrag war technisch und auch musikalisch sehr gut ausgearbeitet und begeisterte das Publikum.

Auch der solistische Vortrag von Marc Pfefferli mit dem Cornet wusste zu gefallen. Nach den Klängen der Trompetenschüler von Oliver Waldmann brillierten die Gesangsschülerinnen und -schüler von Theresa Lehmann (Klavier: Daniel Scheidegger) mit ihren Vorträgen und setzten einen glanzvollen Schlusspunkt unter den gelungenen Konzertabend.

Meistgesehen

Artboard 1