Ein Artikel von Celine Audino und Anja Meyner, Klasse 3b der Bezirksschule Brugg

Glühweinduft lag in der Luft und Weihnachtsmusik erklang von verschiedenen bunten Ständen: Am Dienstagnachmittag, 12.12.2017, gastierte der Weihnachtsmarkt in Brugg.

Endlich! Um 11:45 Uhr erlöste die Schulglocke die Brugger Schüler und Schülerinnen. Die Stimmung war grossartig, denn es war nicht nur schulfrei, sondern auch noch Weihnachtsmarkt in der Brugger Altstadt. Dutzende Stände in verschiedenen Farben reihten sich aneinander. Von überall her strömte süsser Duft von zahlreichen Leckereien. Aber nicht nur Naschereien wurden verkauft, sondern auch festliche Weihnachtsdekoration, Pullis und Mützen in allen Farben, Handyzubehör in Unmengen, Spielsachen für Jung und Alt, wie zum Beispiel Plüschtiere und Fidget Spinner und Bücher für alle Generationen. Das Karussell drehte eine Runde um die andere und die Kinder strahlten vor Freude. Viele Schüler und Schülerinnen der Brugger Schulen nutzten die Gelegenheit um Süssigkeiten zu kaufen und Zeit mit Freunden zu verbringen. Zahlreiche Schmuckstände luden ein, um ein Weihnachtsgeschenk zu kaufen. Auf die Frage, welches ihr Lieblingsstand sei, antwortete Sekschülerin Celine: „Den Stand mit den Armbändern, die in allen Farben schimmern, finde ich am besten.“

Lustig läuteten die Glocken das heiss ersehnte Weihnachtsfest herbei, während die Menschen fröhlich schwatzend durch den Markt schlenderten.