Traditionell zeigen die Kunstturnerinnen aus Obersiggenthal zu Beginn der Saison ihr seit den Sommerferien Erlerntes erstmals am kantonsinternen Testtag in Niederlenz und 2 Wochen später am ersten Qualifikationswettkampf, dem Rhyfallcup in Neuhausen.

Was Mitte März noch vor wenig Publikum und Konkurrenz nur aus dem eigenen Kanton gezeigt wurde, konnte in den folgenden zwei Wochen nochmals gefestigt und verbessert werden, so dass die Kunstturnerinnen am ersten zählenden Wettkampf zwar noch immer nervös, aber gut vorbereitet starten konnten.

Für einmal nicht in aller Herrgottsfrühe, traten die Mädchen der Kategorie P2 am frühen Samstagnachmittag an. Hannah Merkel und die im ersten P2-Jahr stehende Aline Hug zeigten beide einen sehr guten Wettkampf. Hannah brillierte am Balken mit der besten Übung der Kategorie P2 und erturnte sich dank weiteren guten Resultaten den 4ten Gesamtrang. Und auch Aline steigerte sich gegenüber dem Testtag um fast 5 Punkte und durfte stolz als 19te eine Auszeichnung entgegennehmen.

Als nächste zeigten Katharina Byland und Elisa Di Raimondo ihr Können. Am Testtag standen beide konkurrenzlos auf dem Podest. In Neuhausen galt es, sich gegen andere Turnerinnen durchzusetzen – und das taten sie erfreulich gut: Katharina erreichte als beste nicht in einem Leistungszentrum Trainierende den 4ten Platz, und die wie immer sprungstarke Elisa turnte sich auf den 7. Schlussrang.

Im Programm P4 Amateur stand eine Obersiggenthalerin gar auf dem Podest: Carina Aschwanden turnte sich mit der besten Balken- und der zweitbesten Boden-Übung wie schon am Testtag auf den ausgezeichneten 2. Platz.

Der Sonntag stand im Zeichen der zahlreich erschienen P1-Turnerinnen. KUTU Obersiggenthal durfte mit 6 Mädchen der Jahrgänge 06 und 07 antreten, die nicht nur bei den eigenen Eltern und Trainerinnen einen sehr guten Eindruck hinterliessen. Chiara Giubellini, seit letztem Herbst Mitglied des nationalen Nachwuchskaders B, musste sich nur am Boden knapp geschlagen geben. Mit minimalen Abzügen an den anderen Geräten ging sie als deutliche Siegerin des P1-Wettkampfes hervor. Nicht minder freuten sich ihre Vereinskolleginnen, die alle für ihre guten Leistungen eine Auszeichnung entgegennehmen durften: Madleina Pajarola (11.), Lara Rafeld (18.), Jasmin Strebel (20.), Ileya Baumgartner (21.) und Shannon Merkel (25.)

Die jüngsten Obersiggenthalerinnen waren am Rhyfallcup nicht dabei, durften aber am Testtag erstmals Wettkampf-Luft schnuppern. Zwar reichte es den Mädchen, die alle im ersten Jahr dabei sind, noch für keine Spitzenplätze, aber Maura Adinegoro zeigten mit den zweitbesten Balkenübung klar, was in ihr steckt.

Wir warten gespannt auf die KUTU-Tage-beider Basel Ende April und stolz auf den 2./3. Mai, wenn KUTU Obersiggenthal in der Sporhalle Obersiggenthal die Aargauer Meisterschaften der Kunstturnerinnen 2015 austragen dürfen.

Weitere Infos dazu finden zu auf unserer Homepage:www.kutu-obersiggenthal.ch

KUTU Obersiggenthal