Die SP-Kandidatinnen Elisabeth Burgener (bisher) und Franziska Burkhalter luden kürzlich zusammen mit der Sektion Kaisten-Laufenburg die Bevölkerung von Kaisten zu Kaffee und frischem Zopf ein.

In Kaisten ist es schon lange bekannt: Die Entsorgungsstation im Boll hat sich am   Samstagmorgen zu einem wichtigen Treffpunkt im Dorf entwickelt. Die SP-Kandidatinnen nutzten dies um mit Wählerinnen und Wähler ins Gespräch zu kommen und ihre Motivation für die Politik darzulegen. Das zentrale Motto „Für alle statt für wenige“ und auch die Initiative „Abschaffung der Pauschalsteuer“, für welche Unterschriften gesammelt wurden, boten reichlich Stoff für Diskussionen. Gerechtigkeit, auch in Steuerfragen, ist für die SP absolut zentral. Wichtig ist auch die Wiederwahl unseres Regierungsrates Urs Hofmann, ausnahmslos stiessen wir auf positive und wohlwollende Beurteilungen. Dies zeigt  wie wichtig es für ein gutes Zusammenleben der verschiedenen Bevölkerungsgruppen im Kanton  ist, dass die SP in Parlament und in der Regierung gebührend vertreten ist und Verantwortung übernehmen kann.   

Die Kandidatinnen und Kandidaten der SP Bezirk Laufenburg freuen sich, wenn Sie den Wahlzettel mit der Liste 2 in die Urne werfen. So werden die auf gesellschaftlichen Ausgleich bedachten Kräfte gestärkt. Zwar nur ein kleiner Schritt, dennoch um Einiges intelligenter, als die Wahlzettel ungenutzt dem Altpapier - im Boll - zuzuführen.

Priska Bachmann, Kaisten