Seon

SSV auf Zukunftskurs

megaphoneaus SeonSeon

Der Seetal Sängerverband (SSV) ist der Dachverband der 12 im Seetal ansässigen Gesang-vereine. Er wurde 1839 gegründet und bestand zuerst nur aus Männerchören. Erst 1874 wurde auch „den Töchtern gestattet, zum Einzelgesang anzutreten“. Seit 1922 gehören die Aabach Sänger, der Männerchor und der Frauenchor Beinwil am See, der Berbuer Chor Birrwil, der Gemischte Chor Fahrwangen-Meisterschwanden, der Frauenchor Hallwil, der Männerchor Hunzenschwil-Schafisheim, der Männerchor und der Frauenchor Seon sowie der gemischte Chor TonArt Seengen zum Seetal Sängerverband. Ausserdem seit kurzem noch die beiden Neulinge Jugendchor Seetal sowie der Projektchor Seetal.

Insgesamt sind rund 250 Sängerinnen und Sänger Mitglieder des SSV, dessen Geschick seit 1997 von Präsident Heinz Lüscher geleitet wird.

Was macht der SSV?

Der SSV unterstützt in erster Linie die angeschlossenen Vereine durch

-          die Pflege und Förderung des Chorgesanges

-          die Wahrung der Interessen seiner Mitglieder

-          die Förderung der Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Vereinen

-          die Durchführung von Weiterbildungskursen

-          Hilfe und Tips bei der Werbung für neue Vereinsmitglieder

Quo vadis, SSV?

Nachdem die meisten Mitglieder des Vorstands bereits seit vielen Jahren ihre ehrenamtliche, unentgeltliche Arbeit für den Verband geleistet haben, steht ein Wechsel im Vorstand bevor.

Ursprünglich planten gleichzeitig 4 der 5 Mitglieder ihren Rücktritt auf Ende 2013. Um jedoch einen kontinuierlichen Übergang in den Geschäften zu gewährleisten, entschlossen sich sowohl Heinz Lüscher, seit 16 Jahren, als auch Herbert Krause, seit 19 Jahren im Vorstand,

ihr Amt noch um ein weiteres Jahr zu verlängern und die Neuen in ihrer Arbeit zu unterstützen.

An der gestrigen Vorstands-Sitzung konnten erfreulicherweise 4 neue Vorstände begrüsst werden, welche die Arbeit des Verbandes weiterführen werden. Es sind dies Reinhard Suter, Patricia Haller, Madeleine Abdulkadir und Herbert Meier.

Für den Verband bedeutet das, dass in Kürze auch ein neuer Wind durch die eingefahrenen Gleise des SSV fahren wird. Der neue Vorstand wird neue Wege ausprobieren und offen sein für alle Anredungen und Ideen!

Die grundsätzlichen Ziele des SSV werden sich aber auch in Zukunft nicht ändern:

-          Erhalt der Selbständigkeit des Verbandes

-          Pflege und Förderung des Gesangs

-          Gewinnung neuer Mitglieder für die Verbands-Vereine

In diesem Sinn wünschen wir dem neuen Vorstand des SSV viel Glück und gutes Gelingen der angestrebten Ziele.

Übrigens: Am 17. Januar 2014 ist die nächste Delegierten-Versammlung des SSV in Seon!

Herbert Meier

Meistgesehen

Artboard 1