Solothurn

Sprachen spielend einfach lernen

megaphoneaus SolothurnSolothurn
Die Gewinner/innen mit ihren Gutscheinen

Sprachspielgewinner/innen der N18c

Die Gewinner/innen mit ihren Gutscheinen

Die Klasse N18c der Kantonsschule Solothurn hat an einem Spielewettbewerb für Französisch mitgemacht und den 2. bzw. 3.Preis gewonnen.

Beatrice Schwab-Germann, Lehrerin für Französisch, schlug ihrer Klasse N18c vor an einem Spielewettbewerb mitzumachen, der von «ESL Sprachaufenthalte» und der «Fondation Esprit Francophonie» ausgeschrieben worden war. Der Titel war "Sprachen spielend einfach lernen - haben Sie eine Idee?". Die 2. Gym-Klasse der Kantonsschule Solothurn entschied begeistert mitzumachen und entwickelte sehr motiviert zwei Spiele mit denen gewisse Bereiche der französischen Sprache "spielend einfach" geübt werden können: «Survivre en France» und «Kampf der Verben».

Diese Spiele kamen bei der Jury gut an und wurden mit dem 2. und den 3. Preis ausgezeichnet. In der Rückmeldung von der «Fondation Esprit Francophonie» war zu lesen:

Nach Analyse der Vorschläge haben wir das Spiel "Survivre en France" der Kantonsschule Solothurn ausgewählt als unseren Favoriten: …

 Das Spiel ermöglicht es, an mehreren grammatikalischen und lexikalischen Punkten sowie an mehreren Kommunikationsfähigkeiten zu arbeiten. …

Das Präsentations- und Begleitmaterial wird ästhetisch und nachvollziehbar sowie einfach verständlich dargestellt. Der Nutzer kann sich sowohl auf die Spielregeln in Papierform als auch auf das Präsentationsvideo verlassen, die beide sehr explizit sind.

Das Spielkonzept steht im Einklang mit der Handlungsperspektive: Die Spieler müssen kommunikative Aufgaben in einem präzisen und konkreten Kontext ausführen. Zum Beispiel: "Sie suchen die Toilette und fragen einen Passanten danach".

Die vom Spiel geplanten Inhalte und Aktionen entsprechen der Realität und den Interessen der SchülerInnen.

Neben dieser Auszeichnung und dem grossen Lob, erhielt die Klasse auch Gutscheine im Wert von Fr. 200.-- pro Person an einen Sprachaufenthalt. Dies wird sicherlich dazu beitragen, dass die N18c auch weiterhin mit Begeisterung und Kreativität Französisch lernt. Die Klasse selber hat das Projekt sehr positiv erlebt, eine Schülerin meinte: «Ich fand es eine sehr spannende und abwechslungsreiche Erfahrung, mit der Klasse etwas selber zu kreieren und zu gestalten». Wichtig war für alle nicht nur das Fachliche, sondern auch, dass durch den gemeinsamen Prozess der Klassenzusammenhalt gefördert wurde.

Meistgesehen

Artboard 1