Büblikon (Wohlenschwil)

Sportverein Wohlenschwil am Regionalturnfest Muri

megaphoneLeserbeitrag aus Büblikon (Wohlenschwil)Büblikon (Wohlenschwil)
..

Jugendriegen nahmen am Vereinswettkampf teil

Das erste Wochenende (13./14. Juni) am Regionalturnfest in Muri stand für den Sportverein Wohlenschwil ganz im Zeichen der Jugend. Am Samstag nahmen insgesamt 24 Buben und Mädchen der Jugendriegen gemeinsam am Vereinswettkampf teil. Nebst Leichtathletiksportarten wie Weitsprung oder Ballwurf standen auch eine Pendelstafette, ein Hindernislauf und ein Spielparcours auf dem Programm.

Im Weitsprung glänzten die Mädchen mit einer sehr hohen Note. In den anderen Disziplinen, dagegen konnten wir uns nur im Mittelfeld klassieren. Im Spielparcours mussten wir uns sogar mit einer sehr tiefen Note begnügen. Trotzdem hatten alle Kinder ihren Spass und zeigten ihr Bestes. Dank dem tollen Wetter und den heissen Temperaturen konnten wir uns nach der sportlichen Leistung, verdientermassen in der Badi Muri abkühlen. Hier konnten die Jugendlichen ihr Können vom Sprungturm und ihre Schnelligkeit in der Wasserrutsche unter Beweis stellen.

Das Rangverlesen in der AKB Arena, war dann der Schlusspunkt eines tollen und heissen Turntages in Muri. Mit dem 14. Rang konnten wir uns zwar nicht richtig anfreunden, aber wie heisst es so schön: Dabei sein ist alles!
Am Sonntag standen die Geräteturner/innen der Gerätejugi in der Pflicht. Die ersten Kinder mussten bereits um 07.45 Uhr mit ihrem Wettkampf starten. In der Kategorie K1 (Mädchen) erreichte Tanisha Laube den tollen 19. Rang und wurde mit einer Auszeichnung geehrt. Die anderen Mädchen und Knaben zeigten ebenfalls tolle Leistungen und klassierten sich jeweils im Mittelfeld.
Am Nachmittag startete Micha Weber in der Leichtathletik in der Kategorie männliche Jugend. Trotz des grossen Altersunterschiedes zu den Konkurrenten zeigte Micha Weber eine tolle Leistung und wurde mit dem 3. Rang und einer Medaille belohnt.

Für die Aktiven des Sportvereins Wohlenschwil galt es eine Woche später ernst. Im Einzelgeräteturnen bei den Herren schaffte es Benj Koller trotz super Leistung, knapp nicht auf das Podest und musste sich mit dem 4. Rang begnügen. Im Vereinswettkampf wollten die Turnerinnen und Turner, nach der eher durchzogenen Leistung an der Kantonalen Vereinsmeisterschaft, hier am Regionalturnfest besser abschneiden. Als erste Disziplin stand die Gerätekombination auf dem Programm. Trotz einiger Pannen und den üblichen Synchronitätsschwierigkeiten konnten wir mit der Note 8.62 dennoch einigermassen zufrieden sein. War es doch die höchste Note, welche wir in der Gerätekombination je erreicht haben.
Danach blieb aber wenig Zeit um sich zu erholen. Mit den Sprüngen, welche nun auf dem Programm standen, hatten wir in den Trainings und vor allem in Wettingen so unsere Liebe Mühe. Umso schöner, dass diesmal im Ablauf des Programms alles super geklappt hat und wir die tolle Note von 9.20 erturnten. Auch in diesem Gerät eine Bestnote in der Geschichte des Sportverein Wohlenschwil.

Zum Abschluss der diesjährigen Turnsaison zeigten wir unsere Gymnastikvorführung im Kleinfeld. Auch in dieser Disziplin konnten wir uns gegenüber vor 3 Wochen enorm steigern. Für einmal zeigten auch alle Gefühl und Ausdruck in ihren Darbietungen. Mit der Note 8.41 erreichten wir auch in der Gymnastik die persönlich höchste Note. Toll!
Mit der Schlussnote von 26.23 erreichte der Sportverein Wohlenschwil den sensationellen 12. Rang von 65 gestarteten Vereinen in der 3. Stärkeklasse. Die Erfolge und das Turnfest an sich, werden wir noch lange in Erinnerung behalten.

Vielen Dank an alle Aktiven, Jugendlichen, Leiter und Fans, welche den Sportverein Wohlenschwil ans Regionalturnfest Muri begleitet haben. Es war wie immer toll mit Euch. (André Setz)

Meistgesehen

Artboard 1