Sporttag am Landwirtschaftlichen Zentrum Liebegg, Gränichen

megaphone

32 Mannschaften lieferten sich spannende Wettkämpfe.

Der jedes Jahr im Januar durchgeführte Sporttag des landwirtschaftlichen Zentrums Liebegg gilt als eine willkommene Abwechslung im Schulalltag. Einerseits kann auf den Spielfeldern sportlich und fair gewetteifert werden. Andererseits bietet der Sporttag eine gute Gelegenheit, soziale Kontakte zu pflegen.
Eine Rekordanzahl von 32 Mannschaften kämpfte um die Wanderpokale im Volleyball und im Unihockey. Beteiligt waren die beiden Landwirtschafts-Schulklassen der Liebegg, die vier landwirtschaftlichen Berufsschulklassen aus dem Aargau, Schülerinnen und Schüler vom Kombijahr landhaus und vom Kombijahr Hauswirtschaft sowie Teams von Mitarbeiter/-innen der Liebegg und der Abteilung Landwirtschaft.
Auch dieses Jahr war die landwirtschaftliche Schule Strickhof mit sechs Mannschaften dabei!

Sowohl im Volleyball als auch im Unihockey wurde um jeden Punkt gekämpft und mit vollem Einsatz gespielt. Hervorzuheben ist auch die Fairness, mit der die Spiele geführt wurden. Generell ist zu sagen, dass sich die beteiligten Spieler und Spielerinnen sehr diszipliniert zeigten.

Für alle Beteiligten bot dieser Anlass eine willkommene Abwechslung zum Schul- und Arbeitsalltag. Die lockere, faire und sportliche Atmosphäre wurde von allen äusserst geschätzt. Viele erwarten den nächsten Sporttag mit Spannung, bietet sich dann doch die Gelegenheit für eine Revanche! (Mhu)

Rangliste:

Volleyball
1. Strickhof 5 2. „Agropokalypse" 3. Tellianer und „nicht anwesend"


Unihockey
1. Strickhof 4 2. „Ärbs ond Rüebli" 3. Strickhof 3 und „Brösmelis"

Meistgesehen

Artboard 1