Beinwil (Freiamt)

Sport auf der Alp

megaphoneLeserbeitrag aus Beinwil (Freiamt)Beinwil (Freiamt)

Am vergangenen Wochenende fand auf dem Horben der Alpkreisspiel- und Stafettentag statt. Der Veranstalter STV Beinwil konnte sportlich und organisatorisch überzeugen.

Der Kreisspieltag ist jedes Jahr ein tolles Erlebnis für die Turnvereine des Kreises Freiamt. Dieses Jahr hatten die Sportler eine besonders tolle Kulisse mit Aussicht auf die Rigi und den Zugersee sowie dem Klang der Kuhglocken, halt eine richtige Älpler Kulisse. Doch nicht nur die Kulisse gab zu reden am vergangenen Samstag. Die verschiedenen Vereine trieben sich gegenseitig zu Höchstleistungen.

In den Stafetten ging es um den Freiämter Staffelmeister. Bei den Frauen gewann der Heimverein Beinwil die 4x100 Meter Staffel, aber musste sich in der 6x80 und der Freiämterstaffel (400m,300m,200m,100m) von den schnellen Frauen aus Villmergen geschlagen geben. Der DTV Villmergen liess auf dem Horben die Konkurrenz hinter sich und wurde Freiämter Staffelmeister. Bei den Männern zeichnete sich das Duell zwischen dem STV Boswil und dem STV Beinwil ab. Die Beinwiler Männer wussten den Heimvorteil zu nutzen und gewannen 4x100m und 6x80. Bei der Freiämterstaffel (500m, 400m, 300m, 200m,100m) siegten die Boswiler nach einem Hitchcock- Rennen hauchdünn.

Beinwil hat gute Zukunft

Ein ganz spezieller Moment am Alpkreisspiel und Stafettentag war die 10x80 Meter Stafette. Fünf Frauen und fünf Männer laufen jeweils zweimal 80 Meter. Der Organisator Beinwil stellte neben der Stafette der Aktiven auch zwei Jugend Stafetten. Für die Kinder natürlich ein ganz spezielles Erlebnis, gegen die Grossen zu laufen. Und wie sie liefen. Auf den ersten Längen führten die Jugi Kinder noch vor den Aktivvereinen und avancierten schnell zu den Publikumslieblingen. Doch der Aktivverein des STV Beinwil liess schlussendlich nichts anbrennen und gewann auch die 10x80m.

58 Volleyball Mannschaften

Neben den Läufen zieht der Kreisspieltag vor allem viele Volleyballspieler an. Dieses Jahr spielten achtundfünfzig Mannschaften in sieben Kategorien gegen einander. Bei den Männern gewann der STV Büttikon, genau wie bei den Turnern B. Die Turner A gewann der STV Dottikon. Mixed A gewann der SV Waltenschwil und Mixed B gewann Mühlau. Bei den Turnerinnen schwang die KBR Dottikon oben aus. Das dieses Jahr erstmals durchgeführte Plauschturnier für nicht Turnvereine gewann das Team vom Elektro Bütler. Das Schnurball Turnier, an welchem sechs Mannschaften im Einsatz waren, entschieden die Frauen der FTV Boswil für sich.

Dem Wetter getrotzt

Der Sommer hatte sich auch letztes Wochenende nicht zurück gemeldet. Das kühle Wetter konnte der guten Stimmung auf dem Horben nichts anhaben. Die Anlagen die der STV Beinwil zur Verfügung stellte und die tolle Lage machten wett, was an Sonne fehlte. Ein durch und durch gelungener Anlass.

Meistgesehen

Artboard 1