An der bereits zur Tradition gewordenen Spielzeugbörse wurden auch dieses Jahr wieder Baby- und Kinderkleider angeboten. Das Wetter war angenehm und die ersten Kinder waren schon einige Zeit vor dem offiziellen Beginn auf dem Schulareal, um ihre Spielsachen an idealster Lage präsentieren zu können. Schön auf Decken sortiert konnte man auswählen zwischen Kleidern, Puppen, Bilderbücher, Videokassetten, Puzzles und unzähligen anderen Sachen. Snacks, Kaffee und Kuchen luden die Eltern zum Verweilen ein, währenddem die Kinder ihr Sackgeld aufbesserten. Die Hälfte des Gewinns spendeten die Kinder wiederum für die Theodora Stiftung (Clowns für Kinder im Spital), und der Erlös aus der Kaffeestube und der im Auftrag des Elternvereins verkauften Kleider ging vollumfänglich an die Stiftung, wobei ein Betrag von über Fr. 600.- überwiesen werden konnte.