Velo-Club “Glückauf” Kaisten: Endfahren 2017

Spannendes Endfahren mit dem Mountainbike

(HM) Bei idealem Herbstwetter kämpften die Radsportler vom Velo-Club Kaisten um den Sieg ihres traditionellen Endfahrens. Das Endfahren wurde zum zweiten Mal auf der Mountainbikestrecke ausgetragen.
Das traditionelle Endfahren bildet jeweils den Abschluss der Clubmeisterschaft vom Velo-Club “Glückauf“ Kaisten. Wie vor einem Jahr wurde das Endfahren auf der Mountainbikestrecke im Hardwald ausgetragen. Die Rennen im Waldrundkurs mit Trails und Hindernissen waren sehr attraktiv und spannend.
Den Auftakt machten eine grosse Schar “Buebe und Meitli“, welche in zwei Jugendkategorien starteten.
Tim Brutschi bei den U13/U15 und Lars Emmenegger bei den U11 und Piccolo durften die Goldmedaille entgegennehmen. Ausgezeichnet schlug sich auch das Mädchen Jael Brutschi als Zweite bei den U13/U15.

Grosse Spannung bis am Schluss beim Endfahren
Nach den Jüngsten starteten die Veloclübler zum Endfahren auf dem Waldrundkurs. Vom Start an wurde sehr offensiv gefahren. Marcel Herzog konnte sich dabei leicht absetzen. Dicht auf den Fersen blieben ihm René Emmenegger und Marcel Hohler. Schlussendlich konnte Herzog einen Solosieg feiern. Dahinter klassierte sich Emmenegger als Zweiter und Hohler als Dritter. Schnellster Senior war Adrian Näf.

Den Abschluss des Endfahrens bildete das Rangverlesen und der gemütliche Grillhock in der FC Hütte.