Die Ausfahrt vom letzten Mittwoch bewies es: Velofahren und öffentlicher Verkehr passen bestens zusammen. Schon beim Start erhielten die 14 Teilnehmenden interessante Ausführungen zur Entstehungsgeschichte, den Bahnhöfen und der unmittelbaren Zukunft der Bremgarten-Dietikon-Bahn. Im gleichen Stil ging es weiter. Gemütlich nahm die Gruppe unter Leitung der beiden Leiter David Erne und Fredy Zobrist die Nordschlaufe des Freiämter Veloweges unter die Räder. In Niederwil war das Thema die mangelhafte Verbindung von Fischbach-Göslikon nach Wohlen und die Stromversorgung, in Mägenwil die Nationalbahn und die Heitersberglinie, in Othmarsingen die grosse Anzahl der Züge bei diesem Bahnhof und die neue S25, beim Gexi das Kreuzen der Nord/Süd- und West/Ostachsen, in Dottikon die Umspannanlage sowie für Wohlen der Anschluss des Freiamtes an die NEAT-Gotthard, die Umbauten des Bahnhofes und der BD-Strecke Erdmannlistein-Wohlen Oberdorf. Das schöne Wetter machte durstig und so wurde die schattige Terrasse des Restaurants Pflug in Othmarsingen gerade zur rechten Zeit erreicht. Frisch gestärkt begab sich die Gruppe auf die zweite Hälfte der Tour, um nach 3½ Stunden und 32 Kilometer wieder in Bremgarten anzukommen.

Fredy Zobrist