SP Menziken-Burg zur Gemeindeversammlung

megaphone

SP Menziken-Burg zur Gemeindeversammlung

An der Juni Versammlung haben die Mitglieder der SP Menziken-Burg die Geschäfte der kommenden Gemeindeversammlungen besprochen. Einmal mehr fällt bei der Rechnung 2010 auf, dass die Steuerkraft auf tiefem Niveau, weit unter dem kantonalen Durchschnitt ist. Unerfreulich ist der Anstieg bei den Sozialausgaben. Es wird immer schwieriger für Personen ohne Berufslehre oder mit gesundheitlichen Problemen, eine Arbeitsstelle zu finden. Alle Fragen zu Rechnung und Kreditabrechnungen konnten von den anwesenden Mitgliedern des Gemeinderates und der Finanzkommission beantwortet werden. Einmal mehr beschäftigen uns die Mobilfunkantennen. Es muss zu Kenntnis genommen werden, dass das Mobiltelefonieren einem Bedürfnis unserer heutigen Gesellschaft entspricht. Dem Kredit für die Gesamtrevision Nutzungsplanung kann zugestimmt werden. Da auch andere Gemeinden in der Region diese durchführen, ist die Erwartung, dass die Interessen von Menziken voll und ganz berücksichtigt und gewahrt werden. Eine rege Diskussion fand zum Kauf der Liegenschaft Waag statt. Völlig unverständlich ist, weshalb der Kauf der Liegenschaft untrennbar mit dem Verkauf der Grundstücke Dägelmatt verbunden wurde. Zu diesem Geschäft sind noch einige Fragen offen. Die Anpassungen beim Friedhofreglement entsprechen den Bedürfnissen der Hinterbliebenen. Die grossen Unterschiede bei den durch die Gemeinde zu bezahlenden Bestattungskosten der verschiedenen Unternehmern ist klar, durch eine Obergrenze zu regeln. Dem Projekt Pforte wird zugestimmt. Über den bevorstehenden National- und Ständeratswahlkampf wurde informiert. Die Aktivitäten für diesen Wahlgang wurden festgelegt. (amm)

Meistgesehen

Artboard 1