Die Pfadi Hochwacht Baden reiste diesen Sommer zusammen mit den Bienli der Pfadi Baregg Baden ins Engadin nach Zernez. Da Banditen aus dem Westen planten, eine unbewilligte Eisenbahnlinie quer durch unseren Nationalpark zu bauen, um schneller wertvolle Rohstoffe aus der Schweiz transportieren zu können, mussten wir ja intervenieren. Rund ums Thema "Wanted" suchten wir nach den verantwortlichen Gaunern, um ihnen ihr Handwerk legen zu können. In und rund um ein gemütliches Lagerhaus, eine halbe Stunde zu Fuss von Zernez, abseits von jeglichen Siedlungen, durften wir eine abenteuerliche und abwechslungsreiche Woche bei schönstem Wetter geniessen. Dank den hochsommerlichen Temperaturen war es den Kindern sogar möglich, ab und zu einen Taucher im am Haus vorbeiführenden, eiskalten Bergbach zu nehmen, welchen sie eigens zu einer grossen Wanne gestaut hatten. Auf einer interessanten Führung durch den Nationalpark lernten wir zudem auch einiges über die Natur. Schlussendlich, nachdem wir ausreichend Informationen über die Eindringlinge gesammelt hatten, war es dank produktiver Zusammenarbeit möglich, die fremden Halunken aus dem Engadin zu verjagen und den betroffenen Einwohnern und selbstverständlich den Tieren ihre geliebte Ruhe zurückzugeben. Nach dem Sommerlager freuen wir uns auf ein erfolgreiches, spannendes Pfadijahr.
www.hochwacht.ch