Stiftung Lebensschritt ist seit 10 Jahren dafür da, jungen Menschen wieder eine Perspektive zu geben, die in schwierigen Lebenssituationen stecken und aufgrund unsicherer Berufsaussichten, Probleme mit Eltern oder Leistungsdruck mehr Unterstützung benötigen. Stiftung Lebensschritt nimmt diese Jugendlichen auf und begleitet sie mit individuellen Therapieformen und Berufsausbildungen zurück in die Gesellschaft.

Marie-Christine Egger ist die wohl originellste Stadtführerin der Schweiz. Für ihre Führungen durch Solothurn schlüpft sie in verschiedene Rollen: Mal mimt sie eine Römerin, mal die Patrizierdame Madame de Coin. 

Gemeinsam mit Marie-Christine Egger bringt die Stiftung Lebensschritt ein Kochbuch mit Rezepten aus verschiedenen Jahrhunderten heraus. Sandro Hinder, Chefkoch der Stiftung Lebensschritt, kocht die alten Rezepte nach und interpretiert sie für das 21. Jahrhundert neu. Angereichert wird das Kochbuch mit authentischen Geschichten und Hintergrundinformationen aus den entsprechenden Epochen.  

Das Epochenkochbuch geht eine perfekte Symbiose zwischen Vergangenheit und Moderne ein und verknüpft die analoge mit der digitalen Welt. 

Verfolgen Sie die Entstehung des Buches und werden Sie als Freund darin erwähnt

Die Zusammenarbeit zwischen den Stadtführungen und Lebensschritt hat es in sich. Mal wird Sandro Hinder zum Einstudieren des Menuetts in Solothurn erwartet, mal wird Madame de Coin zur Degustation in Gränichen eingeladen.

Wenn Sie wissen möchten, wie das Buch entsteht und was da alles so drum herum läuft, können Sie die Geschichten auf www.facebook.com/lebensschritt  verfolgen. Wenn Sie auf „gefällt mir“ klicken, werden Sie sogar als Freund im Buch erwähnt.