Bei Tag und Nacht auf den Pisten mit dem Snowcamp Aarburg. Eine Fackelabfahrt, nächtliches Rail fahren oder Schanzenspringen. Diesmal war wirklich alles dabei. Alle genossen das Lager und die perfekt präparierten Pisten des Skigebiet Wangs-Pizol.

Mit viel Schnee erlebte die fast 50-köpfige Gruppe ein tolles Lager auf dem Pizol. Die reformierte Kirche Aarburg führte vom 26. Dezember bis zum 2. Januar bereits schon zum 19. Mal das Snowcamp durch. Fast alle Pisten waren offen.  So konnten die erfahrenen J+S-Leiter den Jugendlichen das eine oder andere weitervermitteln: Pistentricks und Sprünge wurden geübt und am Fahrstil auf und neben der Piste gefeilt.

Abends wurden jeweils nach dem ausgiebigen Nachtessen die Ämtli abgearbeitet, bevor das Abendprogramm anstand. Dieses wurde von den Leitern vorbereitet und bot den Teilnehmern viel Abwechslung. Langeweile kam garantiert nie auf.

Die Lagerküche – wo? Das Essen wurde auf Hotelniveau zubereitet und manchmal kam man aus dem Staunen kaum heraus, was die vier 5-Sterne-Köche in der Küche alles hervorzauberten. So wurde das Brot für jeden Tag frisch gebacken, sowie auch die Brötli für die Burger Party oder das Pulled  Pork.

Vor dem Jahreswechsel wurden spannende Gruppen Spiele ums Haus durch die Leiter veranstaltet. Im Duell der Gruppen wurden an verschiedenen Posten Punkte für die beliebte Rangliste gesammelt, um die besten Preise abzusahnen. Nach dem symbolischen Verbrennen der mit Wünschen beschriebenen Holzstücken standen alle um dieses Feuer. Nun zählte die Lagergemeinschaft den Countdown bis zum Anstossen aufs neue Jahr. Das schon fast traditionelle Feuerwerk durfte natürlich nicht fehlen und war auch dieses Mal wundervoll.

Am Neujahrsmorgen blinzelte die Sonne in die Zimmer und mit einem ausgiebigen Brunch starteten die Lagerteilnehmer ins neue Jahr. Alle genossen nun ein letztes Mal die Pisten und das schöne Wetter. Alle waren sich einig: Ende dieses Jahres sehen wir uns wieder im Snowcamp. Sind doch die eine oder andere neue Freundschaft unter den Teilnehmern entstanden.

Jubiläen und Tränen:  Sebastian Heller war zum zehnten Mal als Ski-Leiter dabei. Thomas Wullschleger v/o Husky  – Küchenhelfer der ersten Stunde – hatte nun nach 18 Snowcamps das letzte mitgeleitet. Der Lagerleiter Micha Seifert (44), amtete zum 40. Mal in einem Lager als Lagerleiter, mit Total 75 Lagern auf dem Buckel.

Ein grosser Dank gilt den zahlreichen Sponsoren und natürlich dem ganzen Team. Ohne ihre Unterstützung wäre ein Lager dieser Art undenkbar. So wurde das Lager dank allen wieder zu einem Erfolg.

Das nächste Snowcamp wird vom 26.12.19 bis 2.1.20 stattfinden. Also nichts wie los und bereits im Kalender vermerken. Weitere Infos und Impressionen unter snowcamp-aarburg.ch