Anfang Februar fuhr eine muntere Schar Schülerinnen und Schüler mit dem Zug von Wildegg ins Wallis mit Ziel Bettmeralp. Schon kurz nach dem Bezug des Lagerhauses ging es auf die Piste. In verschiedenen Stärkegruppen erkundeten die Snowboard- & Skigruppen die Pisten des Aletschgebietes. Abends bastelten die Teilnehmer als Dekoration auf die Helme ganz individuelle Schneckenaugen, die anschliessend prämiert wurden. Die Siegerin durfte die ganze Woche als erstes ihr Essen fassen. Während dem ganzen Lager wurden die Teilnehmer hervorragend durch das Küchenteam verköstigt.

Unter fachkundiger Anleitung von Jugend- & Sportleitern verbrachten die Jugendlichen spannende und abwechslungsreiche Tage auf der Piste. Der gefallene Neuschnee verhalf auch zur einen oder anderen Fahrt im pistennahen Tiefschnee. Einzelne Teilnehmer hatten auch intensiveren und erfrischenden Kontakt mit dem Neuschnee und werden sich noch länger daran erinnern.

Auch diejenigen, die am Sonntag ihre ersten Versuche auf dem Snowboard wagten, meisterten am Freitag eine erfolgreiche Abfahrt ab dem Bettmerhorn.

Die Abendprogramme wurden durch das Leiterteam abwechslungsreich gestaltet; neben einem Kino-Abend gab es ein Spieleabend unter dem Motto „wer wird Millionär“, ein Geländespiel und sehr beliebt war auch das Nachtskifahren. Nicht fehlen durfte natürlich der bunte Abend zum Abschluss mit diversen Darbietungen und einem filmischen und fotographischen Rückblick auf die Lagerwoche.

Einmal mehr organisierte das unabhängige Leiterteam, erstmals unter der Hauptleitung von Simon Grütter und Gregor Fischer, eine unvergessliche Wintersportwoche auf der Bettmeralp.

Philipp Burger