Die Schweizermeisterschaften Vereinsturnen 2009 (SMV) fanden am Samstag und Sonntag in Lyss statt - wie schon 2007. Die stärksten Schweizer Turnvereine von A wie TV Altikon bis Z wie STV Zuzgen waren an diesem «bewegten» STV-Top-Event am Start. So auch die Rhönradriege aus dem STV Untersiggenthal (AG). Erst zum zweiten Mal wurde ein Rhönradtitel vergeben.

Die Untersiggenthalerinnen setzten sich ganz klar den Sieg und somit die Auszeichnung Schweizermeister als Ziel. Leider hat es im vergangenen Jahr um einige Punkte nicht gereicht.

Unter der Leitung von Sandra Stäheli und Jacqueline Müller traten die Rhönrädlerinnen am späteren Abend auf die Fläche. Die Zuschauer kamen nun in den Genuss einer harmonischen Gruppenshow.

Das Leistungsniveau der 8 Turnerinnen setzte bereits eine hohe Note (9.50). Überboten wurde dies nur von TV Thun Strättlingen und so war auch fest, das der STV Untersiggenthal am Sonntag im Finale nochmals antreten durfte.

Erholt und mit neuem Elan startete man in den grossen Tag. Als erstes, wie auch schon am Samstag, mussten sich die Untersiggenthalerinnen beweisen, was ihnen auch gelang.

Zum wiederholten Male sah man eine saubere und mit Freude geturnte Übung. Die Endnoten der Finalteilnehmer wurden nicht bekannt gegeben, so war man gespannt auf die Rangverlesung. Mit gemischten Gefühlen standen die Untersiggenthalerinnen Hand in Hand in der Menge. 2. Rang und somit Vize Schweizermeister.

Auch 2009 hat es nicht ganz gereicht, mit einer Note von 9.55 Punkten. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge stiess man auf diesen Wettkampf an und blickte bereits ins nächste Jahr. Denn, alle guten Dinge sind drei und so sollte es doch möglich sein 2010 auf dem obersten Treppchen zu stehen.