Brugg

Slapstickeinlagen und tolle Leistungen am Sporttag der Bezirksschule Brugg

megaphoneaus BruggBrugg

Wettkampf bei idealen Bedingungen

Der Sporthalbtag der Bezirksschule fand dieses Jahr bei idealem Leichtathletikwetter statt: Nicht zu heiss war's, aber die Sonne zeigte sich doch den ganzen Nachmittag.
Wie jedes Jahr besammelten sich die Schülerinnen und Schüler am frühen Nachmittag im Schachen-Stadion.
Nach einer kurzen Begrüssung ging es los: Die 290 Schülerinnen und Schüler verteilten sich auf die Posten - und ab ging die Post. Ihnen zuzusehen war vielfach eine wahre Freude: dynamisch wurde über die Sprintbahn hinweggerast, elegant die Hochsprunglatte überquert (ein Schüler übersprang beachtliche 1.66m), kraftvoll die Kugeln in die Kiesgrube bugsiert, mit Feuereifer die Weitsprunggrube attackiert und Wurfkörper, Speere und Bälle in den Nachmittagshimmel geworfen. Neben den Leichtathletik-Disziplinen wurde ein Geschicklichkeits- und Spassparcours absolviert: Die ganze Klasse war gefragt, wenn es darum ging, möglichst schnell und ohne Hände Jasskarten weiterzureichen, als blinde Kuh zur nächsten Station zu rennen oder, mit Flossen ausgerüstet, Seil zu springen.
Die Lehrpersonen der Bezirksschule Brugg, die an diesem Anlass mithalfen, freuten sich über die Einsatzbereitschaft der Jugendlichen und die zum Teil sehr starken Leistungen.
Der stimmungsvolle Höhepunkt erfolgte ganz am Schluss: Die Klassenstaffel ging wie jedes Jahr mit viel Gekreische und einigen Stabwechselfehlern über die Bühne - die Dynamik, die während der einzelnen Läufe zu beobachten war, war jeden Lärm und jede Slapstickeinlage wert. (smü)

Meistgesehen

Artboard 1