Top-Bedingungen beim Skitag auf der Ibergeregg. Blauer Himmel, Sonnenschein, Pulverschnee, sowie die wunderschöne Umgebung machten den Skitag zu einem unvergesslichen Ausflug.

Am Freitag den 18.Januar 2013 war der Skitag der 1.-5.Klässler der Gesamtschule Geltwil. In Begleitung mit dem Lehrerteam (Mettler, Nurmi, Stutzer), sowie den Eltern Daniela Burket, Ueli Ammann und Katja Christen ging es in die Mythen Region auf die Ibergeregg.

Mit einem fantastischen Finish konnte Martina Egli das Aufwärmrennen mit einer Nasenspitze Vorsprung für sich entscheiden. Die Kinder mussten einen kleinen Hügel hinauf sprinten, um anschliessend auf einem Plastiksack sitzend oder liegend wieder runter zu rutschen.

Bis zum gemeinsamen Spaghetti essen am Mittag wurde in Gruppen intensiv Ski und Snowboard gefahren. Einige konnten die Ski oder Snowboardschule besuchen.

Kevins kämpft mit dem Snowboard

Brian und Kevin versuchten ihre ersten Schritte mit Snowboarden. Gegen Ende des Tages konnte man grosse Fortschritte feststellen. Am Schluss des Tages schafften sie es schon bis zum kleinen Lift zu fahren. Von verschiedenen Beobachtern wurde berichtet, dass es besonders amüsierend war Kevin zu beobachten. Neben dem Kampf mit dem Snowboard wurde er vom Snowboardlehrer in den Tiefschnee geworfen. „Der Snowboardlehrer ist sich sehr alt vorgekommen, weil ich ihm immer Sie gesagt habe“, sagte Kevin anschliessend zum Vorfall.

Den Rest des Tages ging es nochmals auf die Piste. Bis auf einen kleinen Sturz war es ein perfekter Skitag. Zufrieden und glücklich kehrten alle nach Hause zurück.   

Herzlichen Dank an Frau Mettler für die super Organisation des Skitages, sowie den vielen Begleitpersonen.