Dietikon

Singletänzerinnen kamen voll auf ihre Kosten

megaphoneaus DietikonDietikon

Tanzreisen sind eine beliebte Möglichkeit, im Urlaub dem Hobby Tanz zu frönen. Erstmals hatte Dancer’s World eine Linedance Tanzreise im Programm. Eine hochmotivierten Gruppe reiste nach Weggis und tanzte ein Wochenende in Linie.

38 Frauen, Marcus, Kay und die Sonne strahlten um die Wette bei der Begrüssung am Vierwaldstättersee. Drei Tage reich an Tanzfreude standen den Teilnehmenden bevor. Noch vor Corona wurde das verlängerte Wochenende ausgeschrieben und war im Nu ausgebucht. Monatelang war die Vorfreude angeknipst und nun endlich konnte in 2 Lernniveaus ausgiebig getanzt werden. Schwester Claudia Pia und ihr Team waren die taktvollen Gastgeberinnen im Bildungshaus in Hertenstein. Sie freuten sich über die ansteckende Fröhlichkeit  der 40 Gäste.

Ausgebildet wurden vor allem deren Beinmuskeln, aber auch die Lachmuskeln kamen nicht zu kurz. Die Frauen zeigten 100% Power, lebten das Country Feeling pur und genossen das fetzige Hobby in einer aufgestellten Gruppe. Endlich eine Möglichkeit für bewegungshungrige Menschen ohne Tanzpartner, Lebensfreude und sprühende Energie aufs Parkett zu bringen. T.O.P., tanzen ohne Partner ist topp, kann man da nur anmerken. „Super Weekend gsi“, meinte Monika stellvertretend für alle.

Die Tage waren rundum vergnüglich, manchmal herausfordernd, aber machten immer unglaublich viel Spass. Das Motto von Françoise gilt allgemein: „Wenn ich schlecht drauf bin, dann gehe ich zum Linedance!“ Kein Wunder reisten die Frauen gutgelaunt, heiter und austrainiert nach Hause. Die Tanzreise hat auf ganzer Linie überzeugt und die Sehnsucht nach mehr geweckt.

Meistgesehen

Artboard 1