Wie jedes Jahr im August starteten die rüstigen und weniger rüstigen Senioren zum bereits schon traditionellen Ausflug, dieses Jahr von den „Rütihöflern" organisiert. Mit dem Car nach Bad Ragaz, von da die kurvige Strasse hoch nach Pfäfers und weiter nach Vättis. Schon beim Eingang ins Calfeisental wurde die Strasse immer enger und noch kurviger bis hoch zum Stausee Gigerwald. Eine echte Herausforderung für den Twerenbold-Chauffeur. Auf der Staumauer hiess es dann Aussteigen und zu Fuss weiter. Nach zirka einer Stunde, immer dem Stausee entlang, gelangte die muntere Schar nach St. Martin, der uralten Valsersiedlung.  Der Wirt vom Restaurant St. Martin war unterdessen mit Traktor und Wagen unterwegs, um die weniger Rüstigen von der Staumauer bis zum Restaurant zu bringen, ein Riesengaudi für die Mitfahrenden! Nach dem gemeinsamen Mittagessen blieb noch genügend Zeit um sich etwas umzusehen und die Interessierten verfolgten die Diaschau über die Geschichte dieser alten Siedlung. Langsam machten sich die Wanderer wieder auf den Weg zurück, die Anderen wurden wiederum mit dem Traktor zur Staumauer befördert, wo der Carchauffeur bereits wartete. Dann gings wieder sehr kurvig hinunter ins Tal bis nach Bad Ragaz und auf der Autobahn direkt in den Aargau zurück. Ein interessanter und sogar lehrreicher Ausflug, so das Echo der ganzen Gesellschaft!