Seniorennachmittag 2017

Wie alle Jahre, so hat der Frauenbund Untersiggenthal auch dieses Jahr zum bereits zur Tradition gewordenen Seniorennachmittag ins weihnachtlich dekorierte katholische Pfarreizentrum Untersiggenthal eingeladen. Der Einladung sind etwa 100 Personen gefolgt. Nach der Begrüssung durch die Co-Präsidentin, Franziska Leibold, die in der Einleitung die Adventszeit mit einem Wartesaal auf Weihnachten mit allen Erwartungen und Spannungen beschrieb übernahm der Gemeindeleiter, Dr.Dr. M. Stohldreier, das Wort. Zum Nikolaustag erzählte er dem gespannt zuhörenden Publikum die Geschichte des Nikolaus mit Plastiktüten.   Im weiteren Verlauf konnte als erster Höhepunkt des Nachmittags der Männerchor Untersiggenthal vorgestellt werden, der mit seiner Dirigentin, Liuba Chuchova, fünf Lieder darbot, die teils bekannt waren und so manch einen dazu verleiteten leise mitzusingen. Der Applaus der Anwesenden war gross, sodass auch eine Zugabe gewährt wurde. Das anschliessende Essen, zubereitet von der Frauenbund Vorstandsfrau, Trudi Aeppli und ihren Helferinnen, serviert von Vorstandsfrauen und ihren Helferinnen mundete allen. Ja und dann kam wie erwartet auch der Nikolaus mit seinen beiden Schmutzlis mit der Rute und dem Jutesack. Er hatte in seinem grossen Buch viele Begebenheiten aus dem Dorf notiert und trug diese mit seiner mahnenden Stimme vor. Er bedankte sich bei allen Frauen, die diesen Nachmittag vorbereitet und in dieser schönen Form durchgeführt haben und forderte alle auf mit einem grossen Applaus ihren Dank auszudrücken. Die beiden Co-Präsidentinnen erhielten dann eine Rute mit „Barbara-Zweigen“, die bei entsprechender Pflege dann sicherlich an Weihnachten blühen dürften. Der Nikolaus-Vers, vorgetragen von Marco Rüfenacht, stellte dann den krönenden Abschluss des Nikolausbesuches dar. Bei Dessert und Kaffee klang der Nachmittag langsam aus. Als Abschiedsgruss erhielt jeder Anwesende einen kleinen, liebevoll eingepackten, Grittbänz mit auf den Heimweg ebenso wie die Wünsche für die kommende Weihnacht , für das vor der Tür stehende neue Jahr aber auch in der Hoffnung auf ein Wiedersehen am nächsten Seniorennachmittag, ausgesprochen von den Co-Präsidentinnen des Frauenbundes Untersiggenthal .

07.12.2017/fl