Schlieren

Seniorenausflug der Reformierten Kirche Schlieren ins Berner Oberland

megaphoneLeserbeitrag aus SchlierenSchlieren
Schifffahrt auf dem Thunersee

Foto: Ursula Räbsamen

Schifffahrt auf dem Thunersee

Schon seit geraumer Zeit wurden auf Freitag, 25. September 2020 die Seniorinnen und Senioren zu einem Ausflug eingeladen. Das wunderbare Herbstwetter lockte viele dieses Angebot zu nutzen.
Doch plötzlich wurde auf diesen Tag ein Kälteeinbruch, mit Regen und in der Höhe Schnee gemeldet.
Auch stand die Frage im Raum, können wir wohl fahren wegen Corona?
Aber wir trotzten beidem. Mit guter Kleidung, Maskenund desinfizierten Händen, stiegen 38 Personen in den Moser Car. In einer zügigen Fahrt chauffierte uns Kari auf der Autobahn Richtung Bern nach Thun. Es regnete kaum auf der Strecke, im Berner Oberland zeigte sich sogar die Sonne ein wenig durch die grauen Wolken. Eine frisch verschneite Berglandschaft präsentiert sich uns. Die Zeit bis zur Abfahrt des Schiffes nützte man unterschiedlich. Nicht nur wir Schlieremer stiegen ins stilvoll eingerichtete Schiff «Berner Oberland». Unsere reservierten Plätze waren bald besetzt und ein fleissiges Servierpersonal bediente uns mit einem ausgezeicneten Mittagessen. Die abwechslungsreiche Fahrt auf dem Thunersee nach Interlaken dauerte 2 Stunden. Dort wartete bereits der Bus und wir nahmen den Weg nach Brienz unter die Räder. In Brienz besuchten wir das Museum der Holzbildbauerei. In zwei Gruppen gab es eine Führung. Gruppenführer Henry erklärte uns diese Kunst von der Enstehung in früheren Jahrhunderten bis heute. Vieles gab es zu bestaunen. Erwähnenswert ist auch, dass in Brienz die einzige Schniztlerschule der Schweiz besteht. Hier kann man diese Kunst in 4 Jahren als Beruf erlernen. Nach einem kurzen Spaziergang zur katholischen Marienkapelle, erbeut im Jahre 1941, durften wir in Anwesenheit der Sakristanin, eine Andacht von unserem Sozialdiakon Markus Egli hören. Ein wunderschönes Christusfenster in der Mitte des Chors und auf der rechten Seite eine aus Holz geschnitze Madonna mit Kind, sind die wertvollen Schmuckstücke der Kirche. Spaziergang zurück zum Bus. Das Gruppenfoto durfte auch nicht fehlen. Chauffeur Kari führte uns sicher auf dem Heimweg über den Brünig -Luzern – Knonaueramt – Schlieren entgegen. In der Nähe des Spitals Limmattal stiegen die ersten Teilnehmenden aus. Alle andern verliessen den Bus wieder beim Wullehüsli. Das Wetter spielte mit, wir brauchten keinen Regenschutz. Den Verantwortlichen danken wir für die wunderschön organisierte Reise. Wir freuen uns auf ein nächstes Mal.

Ursula Räbsamen

Meistgesehen

Artboard 1