Fislisbach

Seniorenausflug der Gemeinde Fislisbach

megaphoneaus FislisbachFislisbach

Der diesjährige Tagesausflug der Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Fislisbach fand am 21. August 2015 statt. Die Carfahrt führte via Kriegstetten durch das „behäbige" Emmental. Den Aufenthalt in Interlaken wurde zum Käfele und angeregten Gesprächen sowie zum Lädele genutzt.

Schon früh am Morgen säumten sich die Trottoirs rund um die Jurastrasse mit erwartungsvollen und reiselustigen Seniorinnen und Senioren. Die 253 Teilnehmenden wurden vom Gemeinderat und Mitarbeitenden der Gemeindeverwaltung, der Spitex Heitersberg und des Alterszentrums am Buechberg begleitet.

Pünktlich um 08.15 Uhr setzte sich der Konvoi bestehend aus fünf Cars über die Autobahn A1 in Richtung Kanton Bern in Bewegung. Zur grossen Erleichterung der Organisatoren staute sich der Strassenverkehr nur auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite in Richtung Zürich.

Die diesjährige Reiseroute führte von Fislisbach in einer ersten Etappe nach Kriegstetten. Im Hotel Sternen wurde die Fahrt für eine Kaffeepause unterbrochen. Für Interessierte an der Schweizer Geschichte war zu erfahren, dass sich General Guisan im Jahr 1954 ebenfalls als Gast in diesem Hotel aufhielt. Nach der Kaffeepause führte die gemütliche Fahrt durch das „behäbige“ Emmental via Burgdorf, Oberdiessbach nach Thun. Nebst der grünen Voralpenlandschaft, beeindruckten besonders die schönen Emmentaler Bauernhäuser, die mit ihren mit Blumen geschmückten Fenstern den Charakter dieser Gegend ausmachen.

Gut gelaunt und mit grossem Appetit traf die Reisegesellschaft in Thun ein. Im Hotel Freienhof wartete die Belegschaft auf ihre hungrigen Gäste. Das gut eingespielte Service Team des Hotels sorge für das leibliche Wohl und servierte die drei Gänge in kurzer Zeit. Vor dem Dessert und Kaffee informierte Gemeindeammann Silvio Caneri über die öffentlichen Bauvorhaben wie Schulhauserweiterung und Grundwasserpumpwerk Moos und über die Schwierigkeiten bei der Erstellung des Budgets 2016, für welches eine Steuerfusserhöhung unumgänglich ist.

Die Weiterfahrt führte entlang des Brienzersee‘s nach Interlaken. Hier war ein freier Aufenthalt von rund einer Stunde vorgesehen. Der Aufenthalt reichte für einen kleinen Einkaufsbummel, einem kühlen Bier unter schattigen Bäumen oder einem Rundgang durch das Städtchen.

Um 16.00 ging es bereits wieder auf den Heimweg nach Fislisbach. Diesmal führte die Route über den Brünigpass via Hergiswil und Luzern in Richtung Fislisbach. Vor Luzern stoppte der stockende Verkehr die zügige Rückfahrt. Die ortskundigen Carchauffeure lenkten den Konvoi aber sicher über etliche Nebenstrassen nach Fislisbach, so dass die Ankunft um 18.30 h mit geringer Verspätung möglich war.

Meistgesehen

Artboard 1