120 Seniorinnen und Senioren der Gemeinden Gontenschwil und Zetzwil starteten am Donnerstag, 26. August 2010 zu ihrer alljährlichen Reise. Unter dem Motto „Mit Volldampf voraus" führte die Reise in den nahegelegenen Südschwarzwald.

Die kleine Verspätung bei der Abfahrt konnte durch ein staufreies passieren der riesigen A1 Baustelle bei Lenzburg wieder aufgeholt werden.

Eine abwechslungsreiche Carfahrt über Wettingen, Diesdorf, Neeracher-Ried (da wurden wir von landenden Grossflugzeugen angegriffen) Bülach, Eglisau, Enklave Jestetten in die Munotstadt Schaffhausen. Leider sahen wir von dieser schönen Stadt nicht viel da die neue Strasse meist unterirdisch geführt ist. In Bargen mussten wir die Landesgrenze zu Deutschland passieren. Da wir nicht Eu-konform sind, wurden wir einer Gesichts-Kontrolle unterzogen! (Spass beiseite) Es mussten Abgaben (Strassenzoll) entrichtet werden, was auch prompt zu einer 15- minütigen Verspätung führte. Weiter ging die Fahrt dann über den Randen nach Blumberg. Im Landgasthof Hirschen waren die Tische bereits gedeckt. Das dieser Region angepasste Mittagessen mundete vorzüglich.

Signal auf Fahrt, mit Volldampf voraus!

Die nächsten 25 Kilometer wurden mit der „Sauschwänzle-Bahn" zurückgelegt.

Über Brücken, durch Kehrtunnels und idyllische Landschaften vorbei gelangten wir mit dem historischen Dampfzug ins Wutachtal nach Weizen.

In Weizern bestiegen wir wiederum die wartenden Cars und setzten unsere Fahrt via Bonndorf, rund um den Schluchsee nach St. Blasien, wo wir vom HL. St. Blasius begrüsst wurden, fort.

Ein kurzer Spaziergang am Dom mit der grössten Kirchenkuppel Europas, vorbei ins Parkkaffee.

Das Zvieri (Kaffee und Kuchen) wurde im dortigen Garten bei herrlichem Sonnenschein eingenommen.

Nur zu schnell verging die schöne Zeit und so wurde zur Rückfahrt gestartet.

Auf einer Schnellstrasse mit prächtiger Sicht auf die Schweizer Alpen kehrten wir über Waldshut, Koblenz, Brugg ins schöne Wynental zurück. Der Tag bleibt unvergesslich und wir freuen uns wohl alle aufs nächste Jahr wenn wieder zu einer Seniorenreise eingeladen wird.

Die Senioren/Innen möchten sich bei den Organisatoren/Innen, den kirchlichen und politischen Gemeinden recht herzlich bedanken. Den Chauffeuren der Frey-Reisen Zetzwil und Schlossrued gebührt Dank für die unfallfreie Fahrt. Unser Dank richtet sich auch an der Wettergott, welcher uns einen sonnigen Tag geschenkt hat.

-Flubi-