(obe) Die Bibliothek Eiken-Münchwilen-Sisseln feiert dieses Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum. Das Bibliotheksteam möchte diesen Geburtstag vielseitig feiern und ein möglichst breites Publikum erreichen. Geplant sind deshalb im Jubiläumsjahr diverse Aktivitäten und Anlässe mit Kleinkindern, Schülern, Erwachsenen sowie behinderten Senioren der Stiftung MBF.

Mit einem Willkommenslied wurde am Donnerstagmorgen, 31. Oktober, eine Kleingruppe behinderter Senioren der MBF Stein und deren Betreuer begrüsst und die Bibliothek durch die Bibliotheksleiterin Claudia Oberli vorgestellt. Das Bibliotheksteam hatte ausserdem die traditionelle Geschichte vom „Schellenursli“ für sie vorbereitet. Das Buch erschien erstmals 1945 und zählt zu den bekanntesten Bilderbüchern der Schweiz. Gespannt lauschten die Senioren den Erlebnissen des Bergbuben Ursli, der einen abenteuerlichen Weg zur Alphütte auf sich nimmt, um mit der dort hängenden grossen Glocke am nächsten Tag den Umzug des Chalandamarz anführen zu dürfen. Die Bibliothekarin Claudia Oberli und Mitarbeiterin Alexandra Balzan erzählten die Geschichte als Kamishibai (übersetzt Papiertheater), bei dem die Bildtafeln entsprechend zum Text laufend in einen Holzrahmen geschoben und so gewechselt werden. Im Rahmen der Bibliotheksarbeit lässt sich eine Veranstaltung mit dem japanischen Koffertheater Kamishibai zu einer richtigen kleinen Theatervorführung gestalten. Die Senioren waren sichtlich begeistert, klatschten freudig und wünschten sich sogar noch weitere Geschichten zu hören…

Betreuer der Stiftung MBF besuchen regelmässig die Bibliothek in Eiken, stellen einen Korb mit verschiedenen Büchern für die Behinderten zusammen und leihen diese aus. Nach einer kleinen Stärkung mit Süssmost und Gutzeli hatten die Behinderten an diesem Morgen jedoch die Möglichkeit, einmal selbst in den Bibliotheksbüchern zu stöbern und sich etwas auszusuchen. Mit Hilfe des Bibliotheksteam wurde der Medienkorb mit einer bunten Auswahl an Büchern gefüllt. Tiergeschichten, bekannte Märchen, Globibücher oder liebevoll illustrierte Bilderbücher gefielen den Senioren und wurden ausgeliehen.

Die Behindertengruppe bedankte sich strahlend beim Bibliotheksteam mit selbstgemachten Feuerteufeln in je einer herbstlich, hübsch bemalten Schachtel. Alle waren sich einig: so ein fröhlicher Ausleihmorgen mit einer Geschichte sollte unbedingt wiederholt werden! Als nächsten Event hat die Bibliothek eine Woche später jedoch erst einmal die Kleinkinder der Waldspielgruppe Eiken zu einem Geschichtenmorgen eingeladen. (www.bibliothek-eiken.ch)