Wenn einer eine Reise tut, dann kann er in jedem Fall was erzählen; auch von einer streckenmässig bescheidenen Reise ins Appenzellerland. Die Wandergruppe mir 18 Senior/Innen aus Brugg und Ungebung verbrachte mit zwei Leiterinnen eine total gefreute, gemütliche ,trotzdem fitnessfördernde Wanderwoche in Appenzell . wir erwischten genau die Woche im Juni, in der uns der Föhn schönes Wetter bescherte. Die Kehrseite war, dass wegen des Föhns die Bergbahnen, und streckenweise sogar die Appenzellerbahn nicht fahren konnten. Aber unsere Leiterinnen, die vorher alles so gut vorbereitet und abgelaufen hatten, wussten sich (und uns) zu helfen und zauberten neue Ideen aus dem Hut und jeden Tag eine abwechslungsreiche Wanderung auf den Plan. Appenzell selber ist schon eine Reise wert; ein kleines Konzert des "Gontner-Gofen-Chors" war ein Genuss, und die Gastfreundschaft in unserm Hotel Löwen super. Das macht Lust auf die nächsten Ferien. Beim Wandern kommt man mit allen ins Gespräch ; wir haben auch Zeit um die Fernsicht aber auch die unzähligen Blumen am Wegrand zu bestaunen. Ich glaube, dass wir von A wie Ausdauer bis Z wie Zufriedenheit alles mitnehmen konnten. Ein grosses Dankeschön allen Leiterinnen, die es Senioren ermöglichen so aktiv zu sein und dabei Freundschaften zu pflegen. Ruth Schiesser