Roman von Daniel Glattauer – Literatur

Freitag, 27. Februar 2015,
20 Uhr, Gemeindesaal Gebenstorf

Daniel Glattauer schildert in seinem Roman «Gut gegen Nordwind» wie eine falsch abgeschriebene Mail-Adresse den Auftakt bildet für eine Bildschirm-Beziehung, die allmählich ausser Kontrolle gerät. Und das völlig abseits aller Chatrooms und Kontaktanzeigen. Bei Leo Leike landen irrtümlich Mails einer ihm unbekannten Emmi Rothner. Aus Höflichkeit antwortet er ihr. Und weil sich Emmi von ihm angezogen fühlt, schreibt sie zurück. Von Mail zu Mail entwickelt sich immer mehr eine knisternd-poetische Leidenschaft zwischen den beiden: «Schreiben Sie mir, Emmi! Schreiben ist wie Küssen, nur ohne Lippen. Schreiben ist Küssen mit dem Kopf.» Es scheint bald nur noch eine Frage der Zeit zu sein, wann es zum ersten persönlichen Treffen kommt. Würden die gesendeten, empfangenen und gespeicherten Liebesgefühle auch einer Begegnung in der Realität standhalten? Der Bestseller wird von Annette Wunsch und Gian Rupf in Szene gesetzt. Ein intensives und hochspannendes Zusammenspiel, welches das Publikum an den Lippen hängen lässt.

Konzept/Spiel: Annette Wunsch und Gian Rupf, Musik: Franz Sattler

Türöffnung: 19.30 Uhr

Eintritt: CHF 15.–, bis 16 Jahre Eintritt frei (kein Vorverkauf)