Schweizer- und Aargauer-Meister wurden würdig empfangen

..

-rebi- Vor gut einem Monat fand in Zürich die Gruppenmeisterschaft für Jungschützen und Jugendliche statt. Dabei belegten zwei Gruppen aus dem Rübelikanton die Plätze eins und zwei. Die Gruppe Ammerswil belegte den 1. und die jugendlichen Schützen aus Dietwil den zweiten Platz. Am letzten Sonntag war es dann soweit, die Schweizermeister aus Ammerswil und mit ihnen die Aargauer Meister aus Hunzenschwil wurden offiziell Empfangen.

Mit Ross und Wagen fuhren die erfolgreichen jungen Schützinnen und Schützen auf dem Dorfplatz von Ammerswil ein. Die Feier wurde umrahmt durch die Klänge der Musikgesellschaft Dintikon. Gemeindeamman Hanspeter Gehrig sagte, dass er stolz sei, in seinem Dorf Schweizer Meister willkommen zu heissen. Gemeinderat Martin Stampfli aus Hunzenschweil erwähnte, dass es nicht alle Tage vorkommt, dass man Aargauer- und sogar Schweizer Meister feiern kann. Er rief die Trainer und Schützenvereine dazu auf, vermehrt Nachwuchs zu fördern, und das insbesondere auf das bevorstehende Eidgenössische Schützenfest im Jahre 2010 in der Region Aarau. Wie es sich gehört, wurden die Schweizer Meister mit der Nationalhymne geehrt. Kurt Leder liess nochmals den Tag in Zürich en Revue passieren. Alle Anwesenden begaben sich dann in den Gemeindesaal, um den von der Gemeinde Hendschiken offerierten Apéro zu geniessen. Werner Häusermann, seines Zeichens Präsident des Aargauer Schiesssportverbandes gratulierte den Medaillengewinnern zu ihrem grossartigen Erfolg. Hans Widmer, Ressortleiter Jungschützen des AGSV, schilderte, dass es ein einmaliges Erlebnis gewesen sei, zuoberst bei einer Schweizer Meisterschaft auf dem Podest zu stehen. Mit dem überreichen von Erinnerungsfotos sowie dem Erzählen von dem Erreichten, ging die würdige Feier zu ende.

Meistgesehen

Artboard 1